Tapestry schließt „strategische Allianz“ mit Alibaba-Tochter Tmall

Der US-amerikanische Modekonzern Tapestry Inc. hat seine Präsenz auf dem chinesischen Markt durch eine Partnerschaft mit dem lokalen, zum Alibaba-Konzern gehörenden Online-Händler Tmall gestärkt. Alle drei Marken des Konzerns – Coach, Kate Spade und Stuart Weitzman – würden im Rahmen der „strategischen Allianz“ eigene Online-Filialen auf der Tmall-Plattform „Luxury Pavilion“ eröffnen, teilte Tapestry am Donnerstag mit.

Der US-Konzern wird dabei das neue Format „Flagship Store 2.0“ nutzen, das der chinesische Online-Gigant kürzlich vorgestellt hat. Es bietet größere Personalisierungsmöglichkeiten für die Kunden und damit eine Fülle an Informationen für die Datenanalysten von Tapestry. Zudem wollen beide Unternehmen ihre Zusammenarbeit im Kampf gegen Produktfälschungen vertiefen.

Jide Zeitlin, der neue CEO von Tapestry, sieht die „wichtige neue Handelspartnerschaft“ als „Bekenntnis zum chinesischen Markt“. Dort böten sich den Konzernmarken „gewaltige Chancen für weiteres Wachstum“, erklärte er in einer Mitteilung. Außerdem treibt Tapestry mit der Kollaboration nach eigenen Angaben zwei seiner „Schlüsselstrategien“ voran: die Förderung digitaler Innovationen sowie den Ausbau des Geschäfts mit chinesischen Kunden.

Foto: Coach Facebook-Page

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN