Selfridges gestaltet Schaufenster zum Thema Menstruation

Die britische Kaufhauskette Selfridges hat einen Schritt getan, den bis jetzt noch kein Mainstream-Einzelhändler gewagt hat: Sie hat eines ihrer Schaufenster des Londoner Flagshipstores an der Oxford Street einem Thema gewidmet, über das immer noch zu oft verlegen geschwiegen wird - Menstruation. Das am 4. Juli enthüllte Schaufenster wurde zusammen mit der Damenwäsche-Marke Thinx gestaltet und ist noch bis zum 17. Juli zu sehen.

Statt Binden und Tampons wird die Menstruationsunterwäsche der Marke vorgestellt, als Teil einer künstlerischen Installation: Ein schwerer Balken droht einen roten Ballon plattzudrücken, der „die Tage des Monats“ und das Gefühl von Aufgebläht sein symbolisieren soll, das oft mit ihnen einhergeht. Der Balken - der Druck, der ausgeübt wird und die Angst vor dem Durchbluten, mit der sich viele Frauen identifizieren können.

Selfridges gestaltet Schaufenster zum Thema Menstruation

Die Lösung: Die Unterwäsche von Thinx, die an einem Ende des Balkens angebracht ist. „Befreie dich, begrüße deine Befreiung, sicher“ heißt es dort und „Wir helfen dir“. Und so funktioniert es: „Unsere waschbaren, wiederverwendbaren Slips nehmen dein Menstruationsblut auf und sind eine nachhaltigere Lösung als Einwegprodukte. Abhängig vom Blutfluss (leicht, mittel, schwer) kann Thinx Binden, Tampons, Slipeinlagen und Menstruationstassen ersetzen oder zusammen mit Tampons und Menstruationstassen als zusätzlicher Schutz getragen werden“, heißt es auf der Website des Unternehmens (shethinx.com).

Die 2014 gegründete Damenwäsche-Marke stellt nicht nur Menstruationsunterwäsche her, sondern arbeitet auch an der Akzeptanz des Themas Menstruation. Die Zusammenarbeit mit Selfridges für die Schaufenster-Installation, die zwei Monate von der Konzeption bis zur Durchführung dauerte, sieht Thinx als nächsten Schritt, um das Tabu zu brechen.

Selfridges gestaltet Schaufenster zum Thema Menstruation

„Wir freuen uns sehr, mit Selfridges an diesem bahnbrechenden und bedeutungsvollen Schaufenster zu arbeiten“, kommentierte Thinxs Markenchefin Siobhán Lonergan in einem E-Mail an FashionUnited. „Unser Konzept für dieses Schaufenster ist eine abstrakte Visualisierung der Herausforderungen und das Chaos, die mit Perioden verbunden sind, sowie der Befreiung durch Thinx....... Thinx ist eine einfache, innovative Lösung, die hilft, emotionalen Druck abzubauen und gleichzeitig körperlichen Komfort und Unterstützung bietet.“

Die Thinx-Unterwäsche, die seit Juni 2018 bei Selfridges erhältlich ist und zwischen 33 und 40 Euro kostet, verkauft sich gut. In Deutschland ist sie über Kauf Dich Glücklich zu beziehen beziehungsweise in Österreich über Das Dekagramm und in der Schweiz über das Züricher Geschäft Saus & Braus.

Fotos: Thinx

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN