• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Molly Bracken will in Spanien mit Franchise-Stores expandieren

Molly Bracken will in Spanien mit Franchise-Stores expandieren

Von Jan Schroder

22. Sept. 2022

Einzelhandel

Bild: Molly Bracken

Der französische Bekleidungsanbieter Molly Bracken hat am Donnerstag sein Wachstumskonzept für den spanischen Markt vorgestellt. Demnach will das Unternehmen dort sein erstes Franchise-Filialnetz aufbauen. Die ersten entsprechenden Stores sollen Anfang kommenden Jahres in Madrid, Barcelona und Bilbao eröffnet werden.

Der „südeuropäische Schlüsselmarkt“ sei für die Premiere des neuen Geschäftsmodells gewählt worden, weil die Marke dort mit ihren inzwischen 76 Cornern in Filialen der Warenhauskette El Corte Inglés und bei Multimarken-Händlern „hervorragende Ergebnisse“ erzielt habe, teilte Molly Bracken mit. Das Label sei in Spanien seit Jahren etabliert und habe seinen Vertrieb konsolidiert.

Geleitet werden soll das Projekt von Adriana Toro, die zur Head of International Development ernannt wurde. Sie kommt vom spanischen Bekleidungskonzern Tendam, zu dem unter anderem die Labels Cortefiel und Springfield gehören. Dort habe sie in den vergangenen zwölf Jahren „die Entwicklung der von der Tendam Group vertretenen Marken-Franchises“ geleitet, teilte ihr neuer Arbeitgeber mit.

Adriana Toro
Molly Bracken