Kardashian Kloset: Kardashian-Clan startet Verkauf gebrauchter Kleidung

Unter dem Namen Kardashian Kloset startet der Kardashian-Jenner Clan den Weiterverkauf ihrer Garderobe über das Internet.

Rund 250 Teile, darunter Abendgarderobe ebenso wie Jeans-Jacken, Accessoires und Schuhe, gingen am vergangenen Freitag von Kris Jenner und den Kleiderschränken ihrer Töchter online. Zunächst wird die E-Commerce-Seite nur Artikel von Kris Jenner, Kim Kardashian West und Kylie Jenner führen. Die Kleidung von Khloe Kardashian, Kourtney Kardashian und Kendall Jenner sollen in demnächst folgen.

„In den Vereinigten Staaten ist der Wiederverkauf jetzt das heißeste Ticket, es ist das Richtige, das alle tun wollen", sagt Cynthia Bussey, Kris Jenners Cousine, die eng mit Jenner zusammengearbeitet hat, um Kardashian Kloset zu lancieren.

Kardashian Kloset ist damit das jüngste Beispiel von vielen weiteren Business-Ideen der Familie Kardashian-Jenner, die vor allem darauf abzielen, den eigenen Namen erfolgreich zu vermarkten. Neben verschiedenen Kosmetiklinien betreiben sie auch Modelinien sowie Shapewear.

Mit dem Eintritt der US-amerikanischen Stilikonen, vermutet die Vogue, könnte die Akzeptanz von Second-Hand-Mode noch weiter beschleunigt werden. In den USA boomt der Wiederverkauf und wird voraussichtlich von 24 Milliarden Dollar im Jahr 2018 auf 51 Milliarden Dollar im Jahr 2023 steigen. Laut dem Fashion Resale Report 2019 von Thredup ist der US-Wiederverkaufsmarkt in den letzten drei Jahren 21-mal schneller gewachsen als herkömmliche Mode.

Foto: kardashiankloset.com

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN