Jack & Jones stellt neues Retail-Konzept "Warehouse" vor

Das dänische Herrenmodelabel Jack & Jones will mit einem neuen Outlet-Format expandieren. Die zum Bestseller-Konzern gehörenden Marke eröffnete die erste Filiale des Konzepts, das den Namen „Warehouse“ trägt, am 31. Januar im „Designer Outlet“-Center der schleswig-holsteinischen Stadt Neumünster. Innerhalb der kommenden drei Jahre ist die Eröffnung von ingesamt vierzig Läden geplant.

„Mit den ‚Warehouse‘-Stores stellen wir das Standardkonzept des Outlets infrage und interpretieren es neu, ohne die Preisvorteile eines klassischen Outlets aufzugeben“, erklärte Peter Kristiansen, der Brand Director von Jack & Jones, in einer Mitteilung. So würden in den Filialen des Konzepts keine Altwaren und Restbestände von Vorjahreskollektionen angeboten. Trotzdem soll das Preisniveau um dreißig Prozent unter dem normaler Jack & Jones-Filialen liegen.

Jack & Jones stellt neues Retail-Konzept "Warehouse" vor

„Wir werden die Kosten bei bestimmten Parametern begrenzen, um niedrigere Preise in den ‚Warehouse‘-Läden zu gewährleisten“, erläuterte Kristiansen. Beispielsweise sei ein eigenständiges Einkaufsteam zusammengestellt worden, das speziell für das Sourcing des neuen Konzepts zuständig ist. „So können wir vollständige Kollektionen im gesamten Größenspektrum anbieten“, sagte Kristiansen.

Funktional wie ein Lagerhaus, übersichtlich wie ein Online-Shop

Zum niedrigen Kostenniveau soll auch das schlichte Ladenbaukonzept beitragen, das an einfache Lagerhäuser erinnert und so dem Konzept seinen Namen gab. Strikte Funktionalität und die Segmentierung nach Produktgruppen stehe dabei im Vordergrund, was die Orientierung für die Kunden erleichtern und die Aufgaben des Verkaufspersonal rationalisieren soll.

Dabei orientierte sich das Unternehmen am Aufbau von Online-Shops. „Als Kunde besucht man einen Online-Shop oft mit einem bestimmten Ziel: Man braucht zum Beispiel ein neues T-Shirt. Daraufhin filtert man das Angebot auf der Seite und trifft eine Auswahl“, erklärte Kristiansen. „Das gleich Prinzip haben wir bei unserem neuen Konzept angewandt. Einfache Orientierung bedeutet einfacheres Einkaufen, und das wollen wir den Kunden im Jack & Jones Warehouse bieten.“

Jack & Jones stellt neues Retail-Konzept "Warehouse" vor

Die Freizeitmodemarke Jack & Jones wurde 1990 als Denim-Label gegründet. Inzwischen ist sie zur größten Geschäftseinheit des Bekleidungskonzerns Bestseller A/S herangewachsen, zu dem auch zahlreiche weitere populäre Marken wie Vero Moda, Only und Vila gehören. Mit mehr als 1.000 Läden ist Jack & Jones nach eigenen Angaben der größte Menswear-Anbieter Europas.

Fotos: Jack & Jones
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN