(werbung)
(werbung)
In Bildern: Vetements-Schaufenster bei Harrods

Das britische Kaufhaus Harrods hat in seiner Schaufensteraustellung an der Brompton Road eine neue Installation der französischen Luxusmodemarke Vetements enthüllt. Anlass ist der Verkauf der Damenmodelinie der Marke sowie der Launch ihrer Männermode-Boutique.

In Bildern: Vetements-Schaufenster bei Harrods

Wenn die Installation bekannt vorkommt, dann liegt dies daran, dass sie der im New Yorker Warenhaus Saks vom letzten Juli ähnelt. Für diese wurden Berge von Altkleidern in den Schaufenstern deponiert, um den Überkonsum von Bekleidung und die Wegwerfmentalität der Verbraucher herauszustellen.

In Bildern: Vetements-Schaufenster bei Harrods

“Der Hauptzweck dieser Installation besteht darin, das Bewusstsein zu steigern und die breite Öffentlichkeit auf das Problem der Überproduktion aufmerksam zu machen, um eine richtige und ehrliche Konversation in Bezug auf dieses Thema und seine Auswirkungen auf die Planeten zu erzielen”, erklärte Vetements-Geschäftsführer Guram Gvasalia.

In Bildern: Vetements-Schaufenster bei Harrods

“Nach der Ölindustrie ist die Modebranche der zweitgrößte Umweltverschmutzer der Welt und Überproduktion ist heute eines der größten Umweltprobleme. Über 30 Prozent der von Modeunternehmen produzierten Waren werden niemals verkauft und landen auf Mülldeponien.”

In Bildern: Vetements-Schaufenster bei Harrods

“Die Installation ist die erste ihrer Art innerhalb Großbritanniens und es ist sehr spannend, unsere Ausstellungsschaufenster für solch ein innovatives Konzept zu verwenden. Wir hoffen, dass diese auffällige Ausstellung diejenigen, die an unseren Fenstern vorbeigehen, dazu inspirieren wird, ihren geliebten Kleidungsstücken ein zweites Leben zu schenken und gleichzeitig einem guten Zweck zu dienen”, kommentierte Alex Wells Greco, Leiter für visuelle Verkaufsförderung bei Harrods.

In Bildern: Vetements-Schaufenster bei Harrods

Die Kleidungsstücke der Ausstellung wurden von Harrods-Mitarbeitern beigesteuert; zudem fordert Vetements die Öffentlichkeit auf, überflüssige und ungenutzte Kleidungsstücke zu spenden. Sie können dies noch bis zum 2. März tun, dann endet die Ausstellung. Alle Kleidungsstücke werden dann an NSPCC abgegeben, eine britische Wohltätigkeitsorganisation für Kinder.

In Bildern: Vetements-Schaufenster bei Harrods

Dies ist jedoch nicht das Ende von Vetements Bemühungen, denn die Luxusmarke hat vor, im Laufe des Jahres 50 weitere Installationen dieser Art weltweit zu präsentieren. “In einer sehr schnellen Welt ist auch die Mode schnell. Wir mögen die Idee der Verlangsamung und von Slow Fashion, um weniger zu kaufen, Qualität zu kaufen und langfristig zu kaufen”, sagte Gvasalia.

In Bildern: Vetements-Schaufenster bei Harrods

“Die Zusammenarbeit mit einem Störenfried der Branche wie Vetements bedeutet, dass Kollaborationen und Ideen, wie man zurückgeben kann, nicht in der üblichen Form erscheinen. Dieser Launch ist keine Ausnahme und wir sind sehr stolz darauf, Vetements' Partner bei dieser bahnbrechenden Initiative zu sein und ich kann es kaum erwarten, dass sie bei Harrods realisiert und zum Leben erweckt wird”, fügte Helen David hinzu, Chefeinkäuferin bei Harrods.

In Bildern: Vetements-Schaufenster bei Harrods Fotos: Harrods