• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • In Bildern: Mango investiert 1,8 Millionen Euro in den Flagship-Store in Barcelona

In Bildern: Mango investiert 1,8 Millionen Euro in den Flagship-Store in Barcelona

Von Lara Grobosch

31. Mai 2021

Einzelhandel

Foto: Mango

Der spanische Bekleidungshändler Mango hat sein Engagement für stationäre Läden mit der Wiedereröffnung seines neu gestalteten Flagship-Stores am Paseo de Gracia in Barcelona fortgesetzt.

Das Geschäft an der Nummer 36 einer der wichtigsten Einkaufsstraßen der spanischen Metropole wurde für 1,8 Millionen Euro renoviert. Es wird als erster Shop in Spanien das neue Ladenkonzept präsentieren, das das Unternehmen im März in Düsseldorf eingeführt hat und das stark von der mediterranen Kultur und Mode geprägt ist. Auf einer Verkaufsfläche von 1.500 Quadratmetern, verteilt über zwei Etagen, führt das Geschäft sowohl Mangos Damen- als auch Herrenkollektion.

Foto: Mango

Die Wiedereröffnung des Flagship-Stores in Barcelona mit erneuertem Erscheinungsbild ist der erste Schritt eines groß angelegten Plans zur Modernisierung der Mango Filialflotte in mehr als 110 Ländern. In diesem Jahr will der Bekleidungshändler zehn Millionen Euro in die Umgestaltung von 42 seiner wichtigsten Geschäfte in Europa investieren. Spanien wird das Land sein, in dem die meisten Läden aktualisiert werden. Der Renovierungsplan soll in den kommenden Jahren fortgesetzt werden und wird einen Großteil des gesamten Filialnetzes betreffen.

„Für Mango sind und bleiben die stationären Läden unverzichtbar, weil sie einen bevorzugten Kontaktpunkt mit unseren Kunden darstellen. Die Rolle des Ladens entwickelt sich weiter und wir verstehen, dass es Läden mit hoher Kundenfrequenz gibt, darunter die Shops, die wir auf dem Paseo de Gracia betreiben und die eine inspirierende und erlebnisorientierte Rolle einnehmen werden”, sagte Toni Ruiz, Geschäftsführer von Mango, in einer Mitteilung.

Foto: Mango

Nachhaltigkeit und Komfort sind die Schlüsselelemente des neuen Ladenkonzepts. So verfügt die Filiale am Paseo de Gracia beispielsweise über eine ökoeffiziente Beleuchtung und Klimaanlage, nachhaltige Materialien in der Einrichtung und einen „Committed”-Sammelbehälter, in dem Kunden Altkleider und gebrauchte Schuhe abgeben können.

Um das Einkaufserlebnis für die Kunden zu verbessern, wurden Ruhezonen im Geschäft eingerichtet und die Anproberäume auf beiden Etagen deutlich vergrößert. Zudem hat Mango einen großen Click & Collect-Bereich für die Abholung und Rückgabe von Online-Bestellungen geschaffen.

Foto: Mango

Der Flagship-Store ist außerdem mit einer In-Store-Analytics-Technologie ausgestattet, die dem Ladenpersonal in Kombination mit der ebenfalls installierten RFID-Technologie Daten bereitstellt, die dabei helfen sollen, kontinuierliche Verbesserungsinitiativen zur Verfügbarkeit von Kleidungsstücken, der Verteilung der Kollektionen und dem Stöbern im Laden umzusetzen.

Foto: Mango
Foto: Mango
Foto: Mango
Foto: Mango
Foto: Mango