• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • HDE und Ebay starten Hilfsportal für von der Flutkatastrophe betroffene Händler

HDE und Ebay starten Hilfsportal für von der Flutkatastrophe betroffene Händler

Von Ole Spötter

26. Juli 2021

Einzelhandel

Foto: kladu / pixelio.de

Der Handelsverband Deutschland (HDE) und der Online-Marktplatz Ebay starten eine Plattform, die von der Flutkatastrophe betroffenen Händlern in Deutschland helfen soll.

Die Hilfsplattform soll Händlerinnen und Händlern dringend benötigte Güter für den Wiederaufbau zur Verfügung stellen, teilte der HDE am Freitag mit. Ebay-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter sind aktuell dabei die Plattform unwetterhilfen.de zu errichten, die in zwei Wochen fertiggestellt werden soll. Ab Dienstag werden dort erste Informationen zur Verfügung stehen und die Registrierung für Helferinnen und Helfer möglich sein.

„Die Überflutungen haben auch den Handel hart getroffen. Viele Unternehmen in den Überschwemmungsgebieten stehen vor dem Nichts. In der Folge haben sich die Handelsverbände entschlossen, schnell und unbürokratisch beim Wiederaufbau zu helfen“, sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. „Wir sind sehr dankbar, dass sich Ebay bei dieser Initiative mit seiner großen Erfahrung einbringt, ohne dass hier seitens Ebay Kosten für die Händlerinnen und Händler in Not oder die Helferinnen und Helfer entstehen.

Das gemeinsame Ziel sei es, dass Handelsunternehmen, die durch die Wassermassen Regale, Kassen, sanitäre Einrichtungen, Hubwagen, Verpackungsmaterial und vieles mehr verloren haben, schnell an Ersatz kommen, so Genth weiter.