HDE: Konjunkturpessimismus drückt Verbraucherstimmung auf Tiefststand

Ernüchternde Aussichten für die deutsche Wirtschaft und anhaltende weltpolitische Unsicherheiten schlagen den Verbrauchern zunehmend aufs Gemüt. Das geht aus dem aktuellen HDE-Konsumbarometer für den Januar hervor, das der Handelsverband Deutschland (HDE) am Montag veröffentlichte. Demnach sackte der monatlich ermittelte Index, der auf einer Befragung von etwa 2.000 Personen beruht, auf einen historischen Tiefststand ab: Mit 99,30 Punkten lag er so niedrig wie noch nie seit dem Herbst 2016, als das Konsumbarometer erstmals erstellt wurde.

Ursächlich war ein deutlicher Einbruch bei den Konjunkturerwartungen. Zahlreiche Studien, die eine Abschwächung des Wirtschaftswachstums prognostizierten, sowie die möglichen Folgen der US-Handelspolitik und des Brexit ließen die Verbraucher derzeit ausgesprochen pessimistisch in die nähere Zukunft schauen, erklärte der HDE. Gleichzeitig sank die Anschaffungsneigung. Angesichts der wirtschaftlichen Risiken tendieren die Deutschen derzeit offenbar vermehrt dazu, finanzielle Rücklagen zu bilden, statt zu konsumieren.

Der Verband fordert "deutliche Entlastung" kleinerer und mittlerer Einkommen

Stabil entwickelte sich trotz der allgemeinen Verunsicherung immerhin der Indikator für die individuelle Einkommenserwartung. Aufgrund der nach wie vor erfreulichen Lage auf dem Arbeitsmarkt rechnen die Befragten derzeit noch nicht mit unmittelbaren negativen Auswirkungen auf den eigenen Geldbeutel.

Stefan Genth, der Hauptgeschäftsführer des HDE, nahm die jüngsten Zahlen zum Anlass, wieder einmal an die Bundesregierung zu appellieren: „Die Binnenkonjunktur braucht positive Impulse. Gerade kleine und mittlere Einkommen sollten deutlich entlastet werden“, forderte er in einer Mitteilung. Ganz oben auf der Wunschliste des Verbands steht weiterhin die Verringerung oder komplette Abschaffung des Solidaritätszuschlags. Das wäre ein „Zeichen der Verlässlichkeit von Politik“, erklärte Genth.

Foto: FashionUnited
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN