• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Galerias erste Kampagne unter neuem Namen

Galerias erste Kampagne unter neuem Namen

Von Simone Preuss

1. Dez. 2021

Einzelhandel

Bild: Galeria

Mit der Zusammenarbeit der Galeria Kaufhof GmbH und der Karstadt Warenhaus GmbH seit November 2018 ergab sich ein Problem: Ein gemeinsamer Name. Ab März 2019 traten die beiden Warenhausketten unter dem Namen Galeria Karstadt Kaufhof auf beziehungsweise nach der Zusammenlegung im Januar 2020 als Galeria Karstadt Kaufhof GmbH. Das mag zwar rechtlich eindeutig sein, ist aber zu Marketingzwecken wenig tauglich.

Also entschied sich der Konzern für Galeria and präsentierte auch ein neues Logo - ein kleines „g“ mit drei weiteren „g“-Bögen rundherum - das für Galeria-Marketingchefin Alexa Deters ein Symbol für die neue Offenheit der Marke ist. Pünktlich zur Weihnachtszeit folgt jetzt die erste Werbekampagne unter neuem Namen, für die auch die Agentur gewechselt wurde.

Nach Scholz & Friends Hamburg, die zuletzt 2019 für das Unternehmen eine Kampagne zum Zusammenschluß von Karstadt und Galeria Kaufhof entwickelte, und der Hamburger Werbeagentur Select World, die auf eine neue Bildsprache setzte, bekam jetzt die Kölner Agentur Serviceplan den Zuschlag. Sie entwickelte den jüngsten Auftritt auf Projektbasis.

Die Zusammenarbeit begann bereits im Sommer mit den Eröffnungskampagnen für die drei Galeria Showcase-Filialen in Frankfurt am Main, Kleve und Kassel. Die neue Werbekampagne stellt die Veränderungen deutlich heraus: Statt zwei Traditionshäusern gibt es jetzt einen Neuanfang mit nur einem Namen in neuem Look.

Zudem wurde das Ladenkonzept verändert, das modernen Ansprüchen gerecht werden soll: So gibt es etwa in den neugestalteten Warenhäusern außer Restaurants und mehr Markenvielfalt auch neue Home & Lifestyle-Themenwelten, die Reisewelt Galeria Reisen, Regio-Points mit hochwertigen Produkten von kleinen Betrieben aus der Region sowie die Zusammenarbeit mit Tesla und städtischen Werken für Car-Sharing und E-Mobilität und städtische Service in Kooperation mit den jeweiligen Stadtverwaltungen, Versicherungen, Services des täglichen Bedarfs und 24/7 Online-Paket-Station verschiedenster Dienstleister.

Ob das genug ist, wird sich zeigen, denn laut einem jüngsten Bericht des Medienkonzerns Condé Nast erwarten gerade jüngere Zielgruppen ein einzigartiges Einkaufserlebnis, bei dem Online und Offline verzahnt werden. Dazu gehören interaktive Bildschirme und andere digitale Tools und Leistungen, die den Einkauf und die Kaufentscheidung erleichtern, aber auch verschiedene Abhol- und Liefermöglichkeiten wie „Click&Collect“.

Auch Individualisierungsmöglichkeiten von Artikeln im Laden werden erwartet und Veranstaltungen im Geschäft, die helfen, eine Community aufzubauen. Ob der neue Galeria-Auftritt und das neue Ladenkonzept diese Ansprüche erfüllen, bleibt abzuwarten.

Die Galeria-Weihnachtskampagne ist derzeit deutschlandweit über verschiedene Kommunikationskanäle zu sehen - etwa im Fernsehen oder online und auf den Social-Media-Kanälen von Galeria. Begleitend dazu gibt es individuelle Kampagnen-Motive in Schaufenstern, Anzeigen, OOH und am PoS.

Galeria
Galeria Karstadt Kaufhof GmbH
MARKETING