• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Expansion mit Markenstores: Arc’teryx plant zwanzig Neueröffnungen im laufenden Jahr

Expansion mit Markenstores: Arc’teryx plant zwanzig Neueröffnungen im laufenden Jahr

Von Jan Schroder

14. Jan. 2022

Einzelhandel

Foto: Arc'teryx

Der kanadische Outdoor-Ausstatter Arc’teryx will im laufenden Jahr weiter expandieren. Für 2022 sei die Eröffnung von zwanzig neuen Läden in Europa und Nordamerika geplant, teilte das zum chinesischen Handelskonzern Anta Sports gehörende Unternehmen am Freitag mit. Damit setzt das Label seinen Wachstumskurs fort: 2021 eröffnete es nach eigenen Angaben 21 neue Geschäfte. Derzeit verfügt Arc’teryx demnach bereits über 159 Markenstores.

Neben den regulären Läden eröffnete das Unternehmen im vergangenen Jahr auch sein erstes „ReBird“-Reparatur- und Servicezentrum in New York. Dieses Konzept soll nun weiter ausgerollt werden: Geplant sei, „weitere Servicezentren einzurichten, da die Marke ihre ReBird-Kreislaufinitiativen im kommenden Jahr ausweiten wird“, teilte Arc’teryx mit.

Chief Commercial Officer Delaney Schweitzer hob die Bedeutung der stationären Shops für das Unternehmen hervor: „Mit der Eröffnung jedes Arc’teryx-Stores erhalten wir Klarheit darüber, was die Community in Bezug auf Produkte, Erlebnisse und Informationen sucht”, erklärte sie in einer Mitteilung. „Im Jahr 2021 konnten wir in unseren Stores über 37.000 Gäste begrüßen, die an Community-Events teilnahmen, sowohl virtuell als auch persönlich.“ Themen seien etwa Laufen, Klettern und Kreislaufdesign gewesen, so Schweitzer. „Für kommende Neueröffnungen werden wir weiterhin die Erkenntnisse der Verbraucher und die Anregungen aus der Community berücksichtigen“, betonte sie.

Weiterlesen: