College-Style Pionier America Today expandiert in Deutschland

America Today expandiert weiter in Deutschland. Der 1989 gegründete Bekleidungshändler rühmt sich damit als erster Store in den Niederlanden US-amerikanische Marken wie Wrangler und Eastpeak verkauft zu haben. Auch das eigene Label America Today ist tief im US College Lifestyle verwurzelt.

Mit beidem wagte sich die Marke in diesem Jahr nach Deutschland: Im Mai eröffnete der Modehändler seinen ersten deutschen Laden im Einkaufszentrum Centro Oberhausen. Auch in das Wholesalegeschäft steigt America Today mit seiner gleichnamigen Eigenmarke ein und testet Shop-in-Shops in Deutschland. Der erste eröffnete beim Intersport-Mitglied Kaufhaus CA Brüggen im nordrhein-westfälischen Ibbenbüren. Die bisherigen Ergebnisse seien positiv und in den kommenden Monaten sollen weitere Geschäfte mit einem anderen Partner folgen, teilte ein Sprecher der niederländischen Muttergesellschaft Retail Beheer BV mit.

Ausgewogenes Wachstum

America Today betreibt insgesamt 70 Stores und Onlineshops in den Niederlanden, Belgien und Deutschland. Im vergangenen Jahr lag der Umsatz des Unternehmens nahezu unverändert bei 58,2 Millionen Euro, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibuneg betrug 2,7 Millionen Euro.

Trotz der stabilen Ergebnisse erinnere das Jahr 2018 erneut daran, dass die Rahmenbedingungen in der Modebranche nach wie vor herausfordernd sind, sagte Geschäftsführer Peter van Kampen bei der Präsentation der Geschäftsergebnisse in Amsterdam am Dienstag. "Es ist daher nach wie vor notwendig, Ambitionen mit Agilität und der Fähigkeit zur kontinuierlichen Anpassung des Geschäftsbetriebs zu verbinden.”

Das Unternehmen optimiert deswegen kontinuierlich sein Retail-Portfolio. Im vergangenen Jahr wurden fünf Filialen geschlossen, die nicht den Erwartungen entsprachen, aber nur sechs wurden an anderen Standorten eröffnet. "Es zeigt unser Engagement für ein ausgewogenes und profitables Wachstum", sagte van Kampen.

America Today erweitert Kollektion

Das Unternehmen erweitert auch seine Produktpalette. Die Eigenmarke America Today ist hauptsächlich für seinen markanten Regenmantel Janet L bekannt, expandiert aber nun auch mit weiteren Artikeln. Es gibt kleine Kapsel-Kollektionen wie die aktuellen mit Keith Haring und Woodstock. In verschiedenen Läden werden auch handverlesene Vintage-Stücke angeboten, die vom America Today Team ausgewählt werden.

Der größte Teil des Wachstums 2018 fand online statt. Ein Teil davon komme von den eigenen Online-Aktivitäten, sagte Van Kampen. “Das starke Wachstum ist auch vor allem auf unsere Onlinepräsenz innerhalb einer Auswahl erfolgreicher Handelsplattformen im In- und Ausland wie Wehkamp, Bol.com, Otrium, Bijenkorf und MyToys zurückzuführen.”

America Today wird auch CoolCat vertreiben

Seit Mai 2019 ist Retail Beheer BV, die Muttergesellschaft von America Today, auch der Eigentümer des niederländischen Kinder- und Teenagerlabels CoolCat. Die Marke feiert nun im Oktober ihr Online-Comeback. Stationäre Geschäfte sind noch nicht geplant, aber CoolCat bekommt einen Shop-in-Shop im neuen America Today Store im niederländischen Alkmaar, der voraussichtlich im November eröffnet.

Dieser Beitrag entstand mithilfe von Weixin Zha.

Bild: America Today

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN