• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Bloomingdale's führt virtuelles Multimarken-Einkaufserlebnis ein

Bloomingdale's führt virtuelles Multimarken-Einkaufserlebnis ein

Von Rachel Douglass

23. Nov. 2022

Einzelhandel |In Bildern

Bloomingdale’s: Das virtuelle Einkaufserlebnis von Ralph Lauren. Bild: Emperia

Das Luxuskaufhaus Bloomingdale's hat ein neues virtuelles Einkaufserlebnis für die Weihnachtszeit vorgestellt, das es den Besucher:innen ermöglicht, verschiedene Marken in der digitalen Welt zu kaufen.

Der virtuelle Raum wurde in Zusammenarbeit mit dem Virtual-Reality (VR)-Technologieentwickler Emperia entwickelt und bietet spezielle Bereiche für Chanel, Ralph Lauren und Nespresso sowie exklusive Bereiche für die Weihnachtszeit, darunter ein "luxuriöser" Beauty- und Spa-Raum, ein Party-Raum und ein Geschenkerlebnis.

Das Geschäft wird es jeder der teilnehmenden Marken ermöglichen, ihre eigene Identität zu vermitteln, wobei die Nutzer:innen über einen virtuellen Aufzug im Geschäft zwischen den Marken wechseln können.

Bloomingdale's virtuelles Einkaufserlebnis. Bild: Emperia

Chanels Fläche zeigt eine Mond-ähnliche Atmosphäre, während Ralph Lauren die Kundschaft in einen von einer Skihütte aus Holz inspirierten Raum führt.

In einer Mitteilung erklärte Emperia, dass virtuelle Läden "eine Schlüsselkomponente" der E-Commerce- und Marketing-Bemühungen von Marken während der Weihnachtszeit sein werden, da sie "eine Erweiterung der physischen Läden von Einzelhändlern sind und mit deren Weihnachtskampagnen übereinstimmen".

Das Unternehmen fügte hinzu, dass die Technologie es den Einzelhändlern ermöglicht, unter anderem das Produkt-Engagement, die demografische Entwicklung und die Nachfrage nach Waren zu messen und zwar in Echtzeit.

„Emperia ist davon überzeugt, dass das virtuelle Multimarken-Erlebnis das neue Kaufhaus der Zukunft sein wird", sagte Emperia-CEO Olga Dogadkina. „Die virtuelle Umgebung bietet unendliche Möglichkeiten für Markenkreativität, Design und Nutzerbindung und überwindet die Grenzen der Zugänglichkeit und des physischen Raums – ein neuer technologischer Spielplatz für Einzelhändler."

Bloomingdale's virtueller Store, Fläche von Ralph Lauren. Bild: Emperia
Bloomingdale's virtueller Store. Bild: Emperia
Bloomingdale's virtueller Store. Bild: Emperia
Bloomingdale's virtueller Store, Nespresso's Fläche. Bild: Emperia.
Das könnte Sie interessieren:

Dieser übersetzte und bearbeitete Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.uk.

Bloomingdale's
Digitalisieurng
E-COMMERCE
METAVERSE
Virtual Reality