Birkenstock übernimmt Vertrieb in der Schweiz in Eigenregie

Der deutsche Schuhhersteller Birkenstock GmbH & Co. KG nimmt den Vertrieb in der Schweiz ab dem 1. Dezember in die eigenen Hände. Damit endet die jahrzehntelange Partnerschaft mit der Firma Frey Orthopädie-Bedarf AG, die Birkenstock bisher als lokaler Distributor im Nachbarland vertreten hat.

„Durch die direkte Marktpräsenz wird das Angebot für Handelspartner und Endkunden in der Schweiz künftig deutlich ausgeweitet, um Birkenstock noch besser in all seinen Facetten als ganzjährige Premium-Lifestyle-Marke zugänglich zu machen“, erklärte das Unternehmen am Montag. Gleichzeitig würden sich „mit der stärkeren Ausrichtung des Produktangebots an den lokalen Bedürfnissen des Marktes zusätzliche Wachstumsmöglichkeiten für das Unternehmen sowie seine Handelspartner vor Ort“ ergeben.

Birkenstock plant, seine Präsenz in der Schweiz nicht nur durch den direkten Kontakt zu den Handelspartnern auszubauen: „Gleichzeitig möchten wir unsere Wachstumsambitionen auf diesem Markt zeitnah auch mit einer eigenen Retail-Präsenz beziehungsweise mit partnerbetriebenen Flächenkonzepten in den wichtigsten Ballungszentren des Landes unterstreichen“, erklärte Michael Schmitz, der Managing Director Europe bei Birkenstock, in einer Mitteilung.

Fotos: Birkenstock Facebook-Page

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN