Apropos erweitert Kölner Flagship um Schuhgeschäft

Der Modehändler Apropos plant die Erweiterung seines Flagship-Stores in Köln.

Im Juli soll der Store um eine Verkaufsfläche erweitert werden, die sich zwei Türen neben dem eigentlichen Eingang des Stores auf der Mittelstraße befindet, teilte Apropos letzte Woche mit. Die 300 Quadratmeter große Verkaufsfläche war zuvor ein Laden des schwäbischen Luxusmodeherstellers Strenesse.

In dem neuen Bereich soll eine Abteilung für Damenschuhe entstehen. Zusätzlich soll auf einem Drittel der Fläche ein Café platziert werden, das von Lacey’s Patisserie betrieben wird. Die ursprüngliche Abteilung für Damenschuhe wird in Zukunft Platz für ein größeres Interior- und Homeaccessoire-Sortiment bieten.

„Mit der Neueröffnung und Erweiterung unseres Kölner Stores wollen wir ein positives Zeichen in einem Jahr wie diesem setzen”, sagten die drei Geschäftsführer Daniel Riedo, Klaus Ritzenhöfer und Henning Korb in der Mitteilung. „Wir möchten unseren Kunden ein Einkaufserlebnis bieten – Apropos The Concept Space, viel mehr als nur ein Store. Die Erweiterung komplettiert Apropos in Köln und bereichert den Shopping-Standort Mittelstraße.“

my alt text
my alt text
Fotos: Apropos
 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN