• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • 2021: Ein ermutigendes Jahr für französische Einkaufszentren

2021: Ein ermutigendes Jahr für französische Einkaufszentren

Von Sharon Camara

2. Feb. 2022

Einzelhandel

Westfield Forum des Halles

Zwischen Ausgangssperren, Ladenschließungen und obligatorischen Kontrollen des Gesundheitspasses war 2021 für die Einkaufszentren kein einfaches Jahr. Trotzdem hat das Engagement gegenüber der Kundschaft und ihren Anliegen zu guten Zahlen geführt, insbesondere bei den Besuchszahlen, die bis Ende Dezember 2021 im Vergleich zum Vorjahr kumuliert nur um 0,8 Prozent zurückgingen.

Laut einer Studie, die 2021 vom Beratungsunternehmen Ernst & Young für den französischen Einkaufszentren-Verband Conseil National des Centres Commerciaux durchgeführt wurde, erzeugen die Shoppingcenter zehnmal weniger Verpackungsmüll, haben vier- bis zehnmal weniger Auswirkungen auf die Biodiversität und produzieren 2021 weniger Treibhausgase als der Onlinehandel.

Auch die Anreise der Menschen sei umweltfreundlicher, da 61,5 Prozent von ihnen während ihrer Fahrt zu einem Einkaufszentrum neben dem Einkaufen noch andere Aktivitäten durchführen, wie beispielsweise ins Restaurant gehen oder ins Kino. Ein Drittel der Befragten teilt den Weg mit einem anderen Ziel, sie gehen auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule und zum Sport noch einkaufen.

Einkaufszentren
Ernst & Young