Van de Velde findet Finanzchef

Der belgische Wäschekonzern Van de Velde NV hat einen weiteren Führungsposten neu besetzt. Am Freitag verkündete das Unternehmen, zu dem die Marken Marie Jo, Andres Sarda und Primadonna gehören, dass Karel Verlinde zum Chief Financial Officer (CFO) ernannt wurde. Er soll seine neue Position am 22. April antreten. Dann wird er direkt an CEO Marleen Vaesen berichten, die selbst erst kurz vor Weihnachten den Chefsessel übernommen hat.

Bei Van de Velde tritt Verlinde die Nachfolge von Bart Rabaey an, der das Unternehmen zum Jahreswechsel verließ. In den vergangenen Jahren bekleidete der studierte Ökonom Führungspositionen in den Finanzabteilungen verschiedener Unternehmen. Zuletzt war er als CFO beim belgischen Konzern IVC Group tätig, einem Anbieter von Fußbodenbelägen.

„Karel bringt große internationale Erfahrungen im Finanzbereich mit“, erklärte seine zukünftige Vorgesetzte Marleen Vaesen in einer Mitteilung. „Wir sind uns sicher, dass er eine wichtige Verstärkung des Führungsteams von Van de Velde wird.“

Foto: Van de Velde
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN