In einer Pressemitteilung von Mittwoch teilte die Adidas AG mit, dass der Aufsichtsrat im Anschluss an die Hauptversammlung am 14. Mai 2020 beabsichtigt Thomas Rabe zum Aufsichtsratsvorsitzenden zu wählen. Das Unternehmen teilte das Vorhaben, im Anschluss an ihre heutige Hauptversammlung, mit.

Damit wird Thomas Rabe den Vorsitz von Igor Landau übernehmen, der nach 16 Jahren aus dem Aufsichtsrat ausscheidet. Das Ende von Landaus Amtszeit wurde bereits im Vorjahr auf der Hauptversammlung beschlossen. Während der Amtszeit des 75-jährigen stieg der Unternehmenswert von etwa 5 Milliarden Euro auf den aktuellen Wert von knapp 57 Milliarden Euro.

Von seinem voraussichtlichen Nachfolger zeigt sich Landau begeistert: “Ich bin davon überzeugt, dass Thomas Rabe den Aufsichtsratsvorsitz hervorragend ausfüllen und das Gremium in dieser Rolle mit seiner großen Führungs-, Digital- und Finanzkompetenz bereichern wird. Er hat sich im vergangenen Jahr bereits mit großem Engagement in den Aufsichtsrat eingebracht, war wichtiger Impulsgeber und hat bereits umfangreiche Erfahrung als Aufsichtsratsvorsitzender.”

Rabe ist seit 9. Mai 2019 Teil des Aufsichtsrates und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender. Seit 2006 ist er im Vorstand der internationalen Mediengruppe Bertelsmann, zu der unter anderem die RTL Gruppe gehört. 2012 hat der 54-jährige dort den Vorstandsvorsitz übernommen.

Christian Klein, Co-CEO des Software- Unternehmens SAP SE, soll den Adidas Aktionären als neues Aufsichtsratsmitglied vorgeschlagen werden. Bei SAP ist Klein seit 2018 als Chief Operating Officer im Vorstand und übernahm ein Jahr später die Rolle des zweiten Vorstandssprechers.

Die Adidas AG hält ihre Hauptversammlung am 14. Mai 2020 in Fürth ab.

Bereits im vergangenen Jahr gab es eine Auswechslung auf der Vorstandsbank: Gant-Chef Brian Grevy ersetzte Eric Liedtke.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN