Swarovski ernennt erste firmenweite Kreativdirektorin

Der weltgrößte Kristallglashersteller Swarovski, der die in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen feiert, hat Giovanna Battaglia Engelbert als erste firmenweite Kreativdirektorin überhaupt bekannt gegeben.

Engelbert, die mehr als 20 Jahre Erfahrung als internationale Redakteurin und Modeberaterin globaler Luxusmarken hat und seit 2016 für die kreative Leitung der B2B-Abteilung von Swarovski samt Branding, Design und die Zusammenstellung von Inhalten ist, wird nun „alle kreative Aspekte von Swarovski als Ganzes abdecken”, erklärte Swarovski.

„Seit Jahrzehnten erleuchtet Swarovski die Welt der Mode, Design, Unterhaltung und die gesamte kreative Industrie allgemein”, sagte Engelbert in einer Erklärung. „Ich bin begeistert, die kreative Vision eines kulturellen Power-Hauses wie Swarovski in Zukunft zu leiten.”

Als Swarovskis erste unternehmensweite Kreativdirektorin wird Engelbert mit der Beaufsichtigung der „vollständigen kreativen Leitung” des Unternehmens betraut, die Kristallglas, Schmuck, Designer-Kollaborationen, Sonnenbrillen, Beleuchtung, Stielgläser, Kronleuchter, Parfüm, Make-up und sogar Ferngläser für große Entfernungen umfasst. Darüber hinaus wird Englebert aktiv „das Produktangebot neu definieren” und ihre ersten Produkte als Teil der Frühjahr/Sommer 2021-Kollektion präsentieren.

Swarovski schafft weltweite Kreativdirektor-Rolle für Giovanna Battaglia Engelbert

Die Ernennung einer weltweiten Kreativdirektorin erfolgte, nachdem Swarovski erklärte „seine Geschäftstätigkeit entlang einer neuen Vision und Wachstumsstrategie neu ausrichten” zu wollen und dies anhand eines Planes, um „eine gemeinsame Vision, Strategie und Gestaltung” zu gewährleisten.

Robert Buchbauer, CEO von Swarovski, fügte hinzu: „Unsere 125-jährige Geschichte ist Zeuge für die Kraft unseres Unternehmens, sich zu verändern und neu zu erfinden und ich freue mich, einen brillanten kreativen Geist und eine starke weibliche Führungskraft wie Giovanna in unserem Unternehmen willkommen zu heißen.”

„Mit ihrer bemerkenswerten Erfolgsbilanz in der Branche und ihrem überzeugenden Blickwinkel wird sie neue Grenzen erkunden und eine wichtige Rolle beim Schreiben des nächsten Kapitels unserer Erfolgsgeschichte spielen”, so Buchbauer.

Die gebürtige Mailänderin startete ihre Karriere in der Modebranche Anfang des neuen Jahrtausends als Model und wechselte dann zum Styling von Marken wie Carolina Herrera, Dolce & Gabbana und Michael Kors und in die Moderedaktion, unter anderem für L’Uomo Vogue, Vogue Japan und W. Als Streetstyle-Ikone hat Engelbert mehr als eine Million Instagram-Followers und ist für Lebenslust, lebhafte Farben und Drucke und einen Mix verschiedener Silhouetten bekannt.

Swarovski wurde 1895 in Österreich gegründet und ist bekannt für das Design, die Herstellung und den Verkauf des weltweit hochwertigsten Kristallglases, echter Edelsteine, einschließlich der von Swarovski kreierten Diamanten und Zirkonia, sowie von Fertigprodukten wie Schmuck und Accessoires, Innenarchitektur- und Beleuchtungslösungen.

Im Jahr 2020 feiert das Unternehmen sein 125-jähriges Bestehen und wird von der fünften Generation von Familienmitgliedern weitergeführt, mit Robert Buchbauer als Geschäftsführer sowie Nadja Swarovski und Mathias Margreiter in der Geschäftsleitung. Das Unternehmen verzeichnete einen Umsatz von 2,7 Milliarden Euro und beschäftigt weltweit 29.000 Mitarbeiter.

Dieser Artikel erschien zuerst auf FashionUnited UK. Übersetzt und bearbeitet von Simone Preuss.

Foto: mit freundlicher Genehmigung von Swarovski

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN