Das Modeunternehmen Marc Cain und Katja Konradi gehen wieder getrennte Wege. Die Vorstellungen zur Marke scheinen nicht gepasst zu haben.

Nach dem Abschied der langjährigen Chefdesignerin Karin Veit stellte Marc Cain Konradi als Geschäftsführerin für Design im vergangenen Oktober ein. In der Position übernahm die ehemalige Managerin des Modekonzerns Hugo Boss die Bereiche Design, Produktmanagement, Marketing, Visual Merchandising und Interior. Jetzt werden ihre Ressorts unter der wieder verkleinerten Geschäftsführung aufgeteilt.

„Diese Entscheidung hat grundsätzlich nichts mit der aktuellen Ordersaison zu tun, sondern basiert auf unterschiedlichen Vorstellungen über die Weiterentwicklung von Marc Cain. Unsere Kollektionen werden von unseren wichtigsten Kunden als sehr gut beurteilt“, sagte Geschäftsführer Helmut Schlotterer in der Mitteilung am Dienstag.

In Zukunft solle das bestehende Design-Team bei Marc Cain wieder mehr in den Vordergrund treten und eine Leitung für den kreativen Bereich werde noch gesucht.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN