Hugo Boss: CEO Mark Langer geht im Herbst

Der Metzinger Modekonzern Hugo Boss AG muss einen neuen Vorstandschef finden. Am Montag verkündete der Bekleidungsanbieter in einer Ad-hoc-Meldung, dass CEO Mark Langer seinen Posten zum 30. September aufgeben wird. Auf den Schritt hätten sich Langer und das Unternehmen „im besten gegenseitigen Einvernehmen geeinigt“, heißt es in der Mitteilung. Die Suche nach einem Nachfolger werde der Aufsichtsrat „unverzüglich“ aufnehmen.

Langer ist seit 2003 bei Hugo Boss tätig. Zuerst bekleidete er den Posten des Bereichsleiters Finance & Accounting, danach fungierte er zwei Jahre lang als Senior Vice President Global Replenishment. Im Jahr 2010 wurde er zum Chief Financial Officer (CFO) befördert, im Mai 2016 übernahm er den Vorsitz des Vorstandes. Sein Aufgabengebiet als CEO umfasst die Bereiche Unternehmensstrategie und Kommunikation, konzerneigener Einzelhandel und Wholesale, Business Unit Boss Menswear und Global Logistics. Auch nach dem Rückzug von seinem bisherigen Posten werde Langer dem Konzern „aufgrund der aktuellen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie“ noch „bis zum Jahresende beratend und unterstützend zur Verfügung zu stehen“, erklärte Hugo Boss.

Langer ist überzeugt, dass Hugo Boss „gestärkt aus der aktuell schwierigen Situation herauskommen“ wird

„Ich bin dankbar für fast 18 Jahre, in denen ich dem Unternehmen in verschiedenen Funktionen dienen konnte“, erklärte Langer in einer Mitteilung. „Ich bin überzeugt, dass Hugo Boss durch die Leidenschaft und das Engagement der weltweit fast 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestärkt aus der aktuell schwierigen Situation herauskommen und sich erfolgreich weiterentwickeln wird.“

Aufsichtsratschef Michel Perraudin, der seinen Posten bereits im Mai niederlegen wird, rühmte den scheidenden CEO: „Mark Langer hat als Vorstandsvorsitzender das Unternehmen überaus erfolgreich restrukturiert und neu ausgerichtet“, so Perraudin in einer Mitteilung. „Die Konzentration auf die beiden Marken Boss und Hugo sowie die deutlichen Fortschritte im Onlinegeschäft, im eigenen Einzelhandel und im Asiengeschäft sind klare Belege hierfür. Damit wurden die richtigen Weichen für nachhaltiges Wachstum gestellt.“

In der vergangenen Woche hatte der Konzern Perraudins bevorstehenden Abschied verkündet. Sein Nachfolger ist bereits gefunden: Nach der Jahreshauptversammlung am 7. Mai soll Hermann Waldemer den Vorsitz im Aufsichtsrat übernehmen.

Foto: Hugo Boss AG

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN