• Home
  • Nachrichten
  • Personen
  • Galeria: Einkaufschefin und Personalchef müssen gehen

Galeria: Einkaufschefin und Personalchef müssen gehen

Von Weixin Zha

14. Dez. 2022

Personen

Galeria-Filiale an der Frankfurter Hauptwache. Bild: FashionUnited

Der insolvente Warenhauskonzern Galeria trennt sich von zwei von fünf Geschäftsführenden. Vorstandschef Miguel Müllenbach macht mit zwei Vorständen weiter.

Die bisherige Einkaufschefin Karin Busnel-Knappertsbusch und Personal- und Operationschef Dirk Lessing müssen ihre Posten angesichts der schwierigen Unternehmenslage räumen. Die Verkleinerung der Geschäftsführung wurde in Abstimmung mit der Eignerseite beschlossen.

„Es kann unter diesen Marktbedingungen kein einfaches ‚Weiter so‘ oder eine bloße ‚Feinjustierung‘ geben, um Galeria nachhaltig zukunftsfähig zu machen”, sagte Müllenbach in einer Mitteilung am Mittwoch. „Wie jeder Unternehmensbereich muss auch das Management seinen Anteil zur dringend notwendigen Verschlankung beitragen.”

Dreierteam macht weiter

Die Aufgabenbereiche von Busnel und Lessing werden auf die bleibenden Geschäftsführer aufgeteilt. Künftig verantwortet CEO Miguel Müllenbach in direkter Zusammenarbeit mit den Brancheneinkäufer:innen auch den Einkauf. Finanzchef Guido Mager wird zusätzlich zu seinem Ressort auch den Personalbereich führen. Der neue Vertriebschef Olivier van den Bossche wird weiter den Vertrieb führen.

Der angeschlagene Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof befindet sich seit Ende Oktober in einem Schutzschirmverfahren. Erst Anfang nächsten Jahres rechnet der Galeria-Generalbevollmächtigte Arndt Geiwitz mit einer Entscheidung darüber, welche der 131 Filialen weitergeführt werden. Bis dahin werde mit verschiedenen Interessenten, die sich für eine Übernahme von Galeria-Standorten interessieren, gesprochen.

Dirk Lessing
Galeria
GALERIA Karstadt Kaufhof
Karin Busnel-Knappertsbusch