Führungswechsel bei Coccinelle

Der italienische Lederwarenspezialist Coccinelle SpA bekommt einen neuen CEO. Wie das Unternehmen aus Sala Baganza bei Parma mitteilte, wird der bisherige Chief Commercial Officer Fabrizio Stroppa am 15. Oktober auf den Chefsessel befördert. Er tritt die Nachfolge von Andrea Baldo an, der Coccinelle seit 2016 führt und sich nach Angaben des Unternehmens nun „neuen Herausforderungen“ stellen wird.

Stroppa kam im Juli 2016 zu Coccinelle. Zuvor hatte er über Jahre Erfahrungen bei zahlreichen namhaften Modeunternehmen gesammelt. So bekleidete er unter anderem verschiedene Führungsposten bei Coach, Hunter, Mulberry und Donna Karan Japan.

Mit der Beförderung Stroppas setzt das Unternehmen auf Kontinuität. Unter seiner Leitung soll die bestehende Entwicklungsstrategie fortgeführt werden, die darauf abzielt, Coccinelle zu einer „globalen Marke“ zu machen, die auf Augenhöhe mit führenden Anbietern „erschwinglicher Luxusgüter“ steht. Der italienische Accessoires-Spezialist, der seit 2012 zum südkoreanischen Konzern E-Land Group gehört, will im laufenden Jahr weiter wachsen: Für 2018 erwartet er einen Umsatz in Höhe von etwa 100 Millionen Euro.

Foto: Coccinelle Facebook-Page