C&A verstärkt Europa-Vorstand, ernennt neue Länder-Chefs für Deutschland und Frankreich

C&A Europa hat Mohamed Bouyaala zum Chief Operations Officer (COO) des erweiterten europäischen C&A-Vorstands benannt. Jean-Marie Malbranke wird ab heute neuer Länder-Chef für Deutschland, während Damien Defforey seine Stelle als Länder-Chef für Frankreich übernimmt. Dies gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung vom letzten Freitag bekannt.

Als ehemaliger Director of Country (DOC) C&A Deutschland und neuer Geschäftsführer werden sowohl der DOC Deutschland als auch der DOC Schweiz an Bouyaala berichten und damit eine direkte Kommunikation von dem größten europäischen Markt an die Geschäftsleitung wahren. Bouyaala wird sich neben der Verstärkung des erweiterten C&A Europa-Vorstands auch für zentrale Strategie-Projekte engagieren wie etwa die Implementierung des neuen Ladenkonzepts sowie die Zusammenarbeit von C&A mit externen Marken aus dem Textil- und Accessoires-Bereich.

Hintergrund der Veränderungen ist zum einen die wachsende Bedeutung des Filialgeschäfts, insbesondere in wichtigen Märkten wie Deutschland und der Schweiz. Zum anderen nimmt auch die Wichtigkeit der von Bouyaala verantworteten unternehmensübergreifenden Bereiche weiterhin zu.

„Das Filialgeschäft in unseren europäischen Märkten, aber auch die Unterstützung zentraler Abteilungen und Projekte sind ausschlaggebend für die weitere erfolgreiche Ausrichtung unseres Unternehmens“, erläuterte Alain Caparros, CEO C&A Europe, in der Pressemitteilung. „Um sowohl das operative Geschäft als auch Projekte gezielter voranzubringen, stärken wir mit den personellen Veränderungen die Führungsverantwortung. Aufgrund der direkten Berichtslinie von Malbranke an Bouyaala als COO und Mitglied des erweiterten Vorstandes stellen wir die Kontinuität eingeleiteter Prozesse in unserem größten Markt in Europa in Deutschland sicher..

Jean-Marie Malbranke war zuvor Länder-Chef für Frankreich und hat dort in den vergangenen Monaten erfolgreich den Umschwung von C&A in Frankreich umgesetzt. Er verfügt über 20 Jahre Handelserfahrung, darunter einige Jahre als Head of Buying & International Collaboration bei der REWE Group in Köln.

Malbrankes Position wurde von Damien Defforey übernommen. Dieser stösst vom irischen Textildiscounter Primark zu C&A, wo er CEO und Chairman von Primark Italien war. Er wird an Tjeerd van der Zee berichten, dem CFO und COO von C&A Europe.

Foto: Damien Defforey, Mohamed Bouyaala & Jean-Marie Malbranke (v.l.n.r.) / C&A Europe
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN