Benetton Mitbegründer mit 74 Jahren verstorben

Carlo Benetton, einer der Gründer der gleichnamigen italienischen Marke, ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Er verstarb in seinem Haus in Treviso, Italien, wie das Unternehmen am Dienstag in einer Mitteilung bekanntgab, die der Nachrichtenagentur AFP vorlag.

Mit seinen Brüdern Luciano und Gilberto, sowie seiner Schwester Giuliana, hat Carlo Benetton das Unternehmen 1956 in Ponzano Veneto, einem Ort im Nordosten Italiens gegründet. In den Neunzigern und am Anfang des Jahrtausends erfreute sich die Marke einer großen Beliebtheit, und wurde vor allem durch seine farbenfrohen Pullover bekannt. Auch die Werbekampagnen in Zusammenarbeit mit dem berühmten italienischen Fotografen Oliviero Toscani verhalfen zu mehr Bekanntheit.

In jüngster Zeit tat sich Benetton im Wettbewerb mit Fast-Fashion-Ketten wie H&M und Zara schwer, was zur Rückkehr des Gründers Luciano Benetton an die Spitze des Unternehmens führte, das er 2012 verlassen hatte.

Das Geschäftsjahr 2017 schloss Benetton mit einem Verlust von 180 Millionen Euro ab.

Foto: Gebrüder Benetton, credit Benetton