• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Stylight Rückblick 2021: Das waren die Modetrends des Jahres

Stylight Rückblick 2021: Das waren die Modetrends des Jahres

Von Regina Henkel

19. Nov. 2021

Mode

Foto: Stylight.com

Im neuen Jahresrückblick Fashion Recap 2021 zieht Stylight modisch Bilanz und stellt zusammen, welche Trends und Ikonen das Modejahr 2021 dominiert haben. Und: Welche Styles davon auch im nächsten Jahr noch wichtig sein könnten.

Das nahende Jahresende ist wie immer die richtige Zeit zum Bilanzziehen. Nachdem Lyst vor wenigen Tagen seinen Jahresrückblick über die meistgesuchten Styles und Brands herausgebracht hat, stellt nun auch Stylight seine Favoriten vor. Der Stylight Fashion Recap beleuchtet drei große Bereiche der Mode für 2021: die Trends, die in diesem Jahr besonders präsent waren, die fünf wichtigsten Luxusartikel, die auch 2022 stark sein werden, und schließlich die zehn Persönlichkeiten, die uns in diesem Jahr beeinflusst haben. Basis der Analyse, so das Unternehmen, sind das Einkaufs- und Suchverhalten der jährlich 120 Millionen Nutzer auf Stylight zwischen Januar und Mitte Oktober 2021.

Ästhetik und Trends

Eines der übergreifenden Themen des Jahres 2021 war die Rückkehr der Mode aus den 2000er Jahren. Hinzu kamen weitere Mikrotrends und -themen, die im Laufe des Jahres ihren Weg in die Kleiderschränke gefunden haben, oft getriggert durch die sozialen Medien, die immer stärkeren Einfluss auf die Mode hatten. Stylight identifiziert drei Trends, die auch im kommenden Jahr noch relevant bleiben werden:

Kleide dich wie dein Vater

Die Mode in diesem Jahr ist weniger geschlechtsspezifisch geworden und hat neue Formen, Silhouetten und Ästhetiken ermöglicht. Damenmode und Herrenmode haben sich vermischt. Besonders im Trend liegt der Oversize-Look, aber auch die Klicks auf lange ärmellose Pullover sind im Vergleich zum letzten Jahr um 317 Prozent gestiegen. XXL-Trenchcoats wurde um 223 Prozent häufiger gesucht. Diese oft eher maskulin anmutenden Silhouetten wurden mit femininen Accessoires kombiniert, beispielsweise mit schmuckbesetzten Taschen oder extravaganten Halsbändern. Die Suchanfragen nach XXL-Halsbändern sind um 317 Prozent gestiegen. Eine der bemerkenswertesten Trendveränderungen in diesem Jahr war die Abkehr von engen Hosen hin zu locker sitzenden Schnitten. Bei Stylight haben wurde ein Anstieg von 21 Prozent bei den Suchanfragen nach weiten Hosen mit von der Herrenmode inspirierten Schnitten festgestellt.

Turnschuhe sind tot

Sneaker haben die Modeszene der letzten Jahre geprägt, aber damit könnte jetzt Schluss sein. Zwar haben die Menschen in der Pandemie nach bequemer Kleidung gesucht, die Rückkehr zur Normalität hat aber offenbar eine Trendwende erfordert und den Wunsch befördert, sich wieder „gut“ anzuziehen. Die meistgesehenen Serien des Jahres 2021, wie Gossip Girl oder The Bold Type, hätten diesen Trend nur noch verstärkt. Bei der Suche nach den erfolgreichsten Schuhstyles auf Stylight waren keine Sneaker vertreten. Die Mary Janes (89 Prozent der Klicks) à la Gossip Girl sind in diesem Herbst-Winter 2021 wieder in aller Munde, ebenso wie Kitten Heels (+89 Prozent des Suchinteresses auf Google), was möglicherweise auf den Sex and the City-Reboot zurückzuführen ist. Der klobige Loafer wie der Monolith Loafer von Prada ist ebenfalls einer der Vorzeigeschuhe des Jahres: Das Suchinteresse bei Google ist um 295 Prozent gestiegen. Ganz vorne liegt auch: Crocs.

Sexy ist das neue Gemütlich

Nach einem Jahr in bequemer Mode änderten sich in diesem Jahr die Bedürfnisse, und nun standen sexy Looks im Vordergrund. So ist beispielsweise das Suchinteresse nach durchsichtigen Oberteilen oder Kleidern bei Google um 51 Prozent gestiegen. Diese wurden oft mit schlichten Bralettes kombiniert, die schließlich die Push-ups vollständig ersetzten. Das Interesse an Bralettes auf Stylight ist um 49 Prozent gestiegen. Der Einfluss der 2000er ließ zudem das Interesse an tief sitzenden Hosen der frühen 00er Jahre bei Stylight um 42 Prozent steigen, auch die Suche nach Kleidern mit Ausschnitten nahm um 19 Prozent zu.

Trend-Wegweiser 2022: Die Top 5 Produkte für das kommende Jahr

Zudem hat Stylight fünf Luxusartikel identifiziert, die in diesem Jahr für Furore gesorgt haben und auch im nächsten Jahr wichtig bleiben werden. „Wir sagen voraus, dass diese fünf die Artikel sein werden, die alle großen Marken kopieren wollen“, heißt es in dem Report.

Das erste heiße Teil des Mode-Rückblicks ist das super figurschmeichelnde, langärmelige “Maddy Long Bustier” von Khaite. Das zweite Stück ist ein sehr gewagtes Oberteil, eine Strickjacke von Jacquemus, deren Original von der ikonischen Logo-Brosche von Jacquemus zusammengehalten wird. Top-Influencerinnen haben die Jacke ohne etwas darunter getragen. Artikel Nummer drei ist der Minirock von MiuMiu, der auf der diesjährigen Frühjahr/Sommer Runway Show 2022 präsentiert wurde. Die Gucci Diana Bag liegt auf Platz vier und wurde bereits von vielen Influencern zur Schau gestellt. Das letzte Top-Produkt, das in diesem Jahr in war, aber definitiv auch nächstes Jahr noch zu sehen sein wird, sind die weißen Stiefel mit Blumenmuster von Valentino. Für alle Produkte gilt: Ihre Strahlkraft lässt sich schon jetzt in den Kollektionen der Fast Fashion erkennen.

Celebrities 2021: Diese Personen haben uns beeinflusst

Die zehn Ikonen, die Stylight für das Jahr 2021 ausgewählt hat, sind Berühmtheiten, die nicht länger ihre Makellosigkeit zur Schau stellen, sondern menschlicher geworden sind und dafür gefeiert wurden. Dazu gehören Damiano David (Måneskin), Britney Spears, Ho Yeon Jung, Tom Holland, Simone Biles, Omar Sy, Duke & Dutchess of Hastings, Jennifer Lopez, Gigi Hadid und The Simpsons.