Puma stellt ersten AR-Sneaker vor

Der Sportartikelanbieter Puma hat seinen ersten Augmented Reality (AR) Sneaker eingeführt. Er heißt LQD CELL Origin AR (ausgesprochen als „Liquid Cell“) und erlaubt Trägern, über eine App interaktive Spiele zu spielen und so den Schuh zum Leben zu erwecken. Zudem ist er mit einer neuen Dämpfungstechnologie versehen, die für eine stabilisierende Dämpfung auf mit Flüssigkeit gefüllte Zellen setzt. Dies gab das Unternehmen in einer Mitteilung vom Donnerstag bekannt.

Puma stellt ersten AR-Sneaker vor

Der Schuh ist ganz mit 2D QR-Codes bedeckt, die eine Anzahl von AR-Erlebnissen wie Spiele (etwa das AR Running Game „LQDASH“), verschiedene Filter und Effekte freistellen, sobald sie mit einer Smartphone-Kamera gescannt werden. Benutzer müssen jedoch zunächst über den App Store oder Google Play die Puma LQD Cell App herunterladen.

Puma stellt ersten AR-Sneaker vor

„LQD CELL Origin AR ist Pumas Antwort auf eine Welt, in der die Linie zwischen Realität und dem virtuellen Raum zunehmend verschwimmt“, heißt es bei Puma. „Mit einem Fuß in der Vergangenheit, mit dem anderen weit in der Zukunft. Die Evolutionsgeschichte unser CELL-Technologie aus den 90ern wird mit dem neuen, richtungsweisenden Puma LQD CELL weitergeschrieben. Als einer unserer progressivsten Street Runner verwendet dieser Schuh mit Flüssigkeit gefüllte Zellen, die für stabile Dämpfungseigenschaften sorgen“, so das Unternehmen weiter.

Puma stellt ersten AR-Sneaker vor

Zudem bietet der Schuh, den es in den Farben Schwarz-Weiß oder Fizzy Yellow Indigo Orange Pop gibt, eine Mid-Cut-Silhouette im progressiven Street-Running-Design, ein luftiges textiles Obermaterial mit Overlays aus Leder, eine leichte, mit hexagonalen Mustern versehene Laufsohle für Traktion, eine klassische Schnürung und einen einzigartigen, leicht überdimensionierten Schuhkragen.

Der LQD CELL Origin AR ist in limitierter Auflage seit dem 4. April für 130 Euro über die Puma-Website und ausgesuchte Einzelhändler weltweit erhältlich. Das Unternehmen verspricht, dass weitere Produkte mit der gleichen Technologie in den nächsten Monaten auf den Markt kommen sollen.

Fotos: Puma
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN