• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Première Vision verkündet die Ledertrends für Herbst/Winter 23-24

Première Vision verkündet die Ledertrends für Herbst/Winter 23-24

Von Herve Dewintre

21. Sept. 2022

Mode

Bild: Première Vision, Amélie Hegardt

Für die Stoffmesse Première Vision zeichnet sich im Herbst/Winter 23/24 eine umweltbewusste Saison voller Lederlooks ab, die sich dank innovativer Verarbeitungen von jeglichem Klassizismus befreien.

Performance, Raffinesse, Handwerk: Die semantische Palette, derer sich die Sourcing-Plattform Première Vision bedient, um die Herbst/Winter-Saison 23/24 zu beschreiben, ist um ein eindeutig zeitgenössisches Register herum aufgebaut. Die Leder-Branche ist weit davon entfernt, sich von den Anhänger:innen des Leder-Bashings die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Stattdessen verdoppelt sie ihren Erfindungsreichtum, um sich nicht nur als Instanz der Nachhaltigkeit und der Kreislaufwirtschaft zu positionieren (nein, Tiere werden nicht wegen ihres Leders gezüchtet, daran erinnert die Branche), sondern auch, um sich an die Spitze der Modetrends zu setzen.

Wiederentdeckung der Genügsamkeit

Diese Saison stellt sie dies mit Vorschlägen unter Beweis, die sich energisch von jeglichem Klassizismus distanzieren. Der erste Trend dreht sich um das, was das Team der Première Vision als Wiederentdeckung der Genügsamkeit bezeichnet: dieser Trend, der Leder ein rustikales Aussehen verleiht. Dies geschieht, indem alle Nuancen und Strukturen von Sedimenten, Felsen und anderen Steinen erkundet werden. Es erfordert sorgfältig ausgeklügelte Bearbeitungen: die Oberflächen sind samtig, die Finishes zerknittert und Glänzendes kommt metallisiert daher, um an Blei oder Zinn zu erinnern.

Bild: Première Vision

Sanftheit, die manchmal an Rückschrittlichkeit grenzt

Der zweite Trend zeichnet sich durch einen Wunsch nach Sanftheit aus, der manchmal an Rückschrittlichkeit grenzt. Als Luxe Candice bezeichnet, drückt sich diese Richtung in formbarem Leder aus, das als cremig bezeichnet wird, und in Pelz, der von den Messeteams als verspielt definiert wird. Der Wunsch nach Sanftheit und Leichtigkeit bleibt luxuriös.

Klassisches, Handveredelungen und Mattierungen

Der dritte Trend beleuchtet klassische Lederarten. Sie werden in dieser Saison jedoch mit Handveredelungen und Dekors bearbeitet, die sie in die heutige Zeit transportieren, insbesondere dank einer Mattierung, die in eine technischere Umgebung versetzt. Diese klassischen Referenzen werden durch geometrisierte Körnungen, gummiartige Aspekte und innovative Dekors neu gedacht.

Bild: Première Vision

Ein Total Look aus Leder

Diese Vorschläge zielen laut der Messe darauf ab, die Modebranche mit Silhouetten zu erobern, die sich an Lederlooks von Kopf bis Fuß heranwagen. Darin werden Mäntel und Jacken als Meisterstücke präsentiert, die die Verarbeitung von Wolle nutzen, die Pelz imitiert. Diese Mäntel und Jacken wurden von der Welt der Leisure inspiriert. Teddyfell wird mit Lamm- und Schaffellen mit Tier- oder geometrischen Motiven neu interpretiert, während Rasuren Moiré-Effekte bieten, die an Astrachan, Tiger- oder Leopardenfelle erinnern. Diese schicken Oberteile werden mit Slouchy-Hosen kombiniert, die mit Taillengürteln, großen Taschen und ausgeprägten Falten verziert sind. Premiere Vision prognostiziert, dass das die Konfektion die Attribute von Lederwaren durch leichtere Gewichte, sichtbare Körnungen, raffinierten Glanz und Patina adaptieren wird.

Bild: Premiere Vision

Die Messe betont zu guter Letzt den Geist der ökologischen Verantwortung, der die Lederbranche angeblich beseele. Die Sourcing-Plattform erinnert daran, dass die verantwortungsvolle Verarbeitung von Leder in jeder Phase der Wertschöpfungskette essentiell sei, von der Farm, die auf Rückverfolgbarkeit setzt, die Herkunft der Häute sicherstellt und das Wohlbefinden der Tiere misst, bis hin zu den Etappen des Gerbens, Nachgerbens und Finishings, die sich mehr denn je an den strengsten Kriterien des Umweltmanagements orientieren. Diese Kriterien zielen darauf ab, die Auswirkungen von Wasser, Energie, Gasemissionen, Chemikalien und Abfall zu reduzieren.

Dieser Artikel wurde ähnlich auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und redaktionelle Bearbeitung: Barbara Russ

FW23
Leder
PREMIERE VISION
TRENDS