• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Lyst-Index: Gucci an der Spitze des Mode-Olymps

Lyst-Index: Gucci an der Spitze des Mode-Olymps

Von Jule Scott

26. Okt. 2022

Mode

Gucci x Palace. Foto: Gucci

Das italienische Modehaus Gucci ist und bleibt die “heißeste Marke” der Welt, das bestätigte nun die britische Online-Modesuchmaschine Lyst, die ihre vierteljährliche Rangliste der „heißesten“ Marken und Produkte der Modewelt am Mittwoch veröffentlichte. Noch in den ersten beiden Quartalen des Jahres lieferten sich die zum Kering-Konzern gehörenden Modehäuser Gucci und Balenciaga ein Rennen um die Spitze, jetzt fällt das spanische Modehaus, das dieses Jahr mit einem Luxus-Müllbeutel und Modenschau im Schlamm für Furore sorgte, hinter Prada und Valentino auf Platz 4 zurück.

Die zweitplatzierte Marke Prada, die sich genau wie Valentino um einen Platz verbesserte, machte jüngst mit einer NFT-Kollektion von sich reden. Medien berichteten auch über einen möglichen Börsengang in Mailand, mit dem Prada mehr als 1 Milliarde US-Dollar (997,63 Millionen Euro) an Erlösen anstreben soll. Laut Lyst sind die Suchanfragen nach der Marke um 44 Prozent gestiegen, was besonders dem begehrten Prada-Logo-Tanktop zu verdanken ist. Valentino stand mit der Pink-PP-Kampagne mit Schauspielerin Zendaya und F1-Rennfahrer Lewis Hamilton im Rampenlicht, und durch den Auftritt von Schauspielerin Florence Pugh in einem Kleid der Marke bei den Filmfestspielen in Venedig.

Italien dominiert derzeit den Lyst-Index mit sieben der zehn begehrtesten Marken des dritten Quartals – und zwar in dieser Rangfolge: die Prada-Tochter Miu Miu, Dior, Fendi, Diesel, Louis Vuitton und Versace.

Die heißesten Produkte und die “Breakout Brands” des Jahres

Neben den heißesten Marken und Produkten, die der Index jedes Quartal verkündet, werden in diesem Report nun auch erstmals sogenannte "Breakout Brands” auserkoren. Das sind “kleine aber mächtige Marken”, die schnelles Wachstum bei Markenbekanntheit und Umsatz gleichermaßen verzeichnen. Unter ihnen: Das französische Label Coperni, das auf der Pariser Modewoche mit einem Kleid zum Aufsprühen für Aufmerksamkeit sorgte, sowie Jaded London und das Designerinnen-Duo Chopova Lowena, die dieses Jahr ihr Debüt auf der Londoner Fashion Week feierten.

Bei den begehrtesten Produkten liegen Ballerinas von Miu Miu auf Platz eins, vor dem Modell Boston von Birkenstock. Den dritten Platz belegt das Prada-Logo-Tank-Top, bevor Platz vier und fünf erneut von Schuhen – dem Taz-Slipper von Ugg und dem Adidas Samba-Sneaker – eingenommen werden.

BALENCIAGA
GUCCI
LYST
PRADA
VALENTINO