In Bildern: Birkenstocks neuer Showroom in Paris

Der deutsche Schuhhersteller Birkenstock hat einen neuen Showroom in der Pariser Rue Saint-Honoré eröffnet. Im Showroom Birkenstock 1774, benannt nach dem Gründungsjahr der Marke, werden besondere Projekte der Marke vorgestellt – wie die bevorstehende Kollektion 1774.

Der 170 Quadratmeter große Raum besticht durch ihren Pariser Flair im typischen hausmannischen Stil mit vertäfelten Wänden, miteinander verbundenen Räumen, Steinkaminen und Holz-Parkett. Das neue Konzept des Birkenstock-Interieurs wurde vom Londoner Designbüro Nick Vinson von Vinson& Co entworfen, das neue Möbel mit Vintage vermischt; Einrichtung und Dekor in warmen Holztönen und aus gealtertem, gebrauchtem Leder wurden aus ganz Europa in der Pariser Wohnung zusammengetragen.

Die Schuhe von Birkenstock stehen auf dem Bücherregal Lungangolo von Achille Castiglioni oder präsentieren sich auf einem klappbaren Wagen aus Glas und Eiche aus den 1940er Jahren, auf den dreieckigen Hockern von Aldo Bakker oder den Cleft-Eichenbänken von Simon Hasan. Für den Showroom in Auftrag gegebene Kunsttafeln von der in London beheimateten Stickerin Geraldine Larkin spielen mit Materialien wie Jute und Filz, die an Sohle und Obermaterialien der Birkenstock-Schuhe erinnern.

In Bildern: Birkenstocks neuer Showroom in ParisIn Bildern: Birkenstocks neuer Showroom in ParisIn Bildern: Birkenstocks neuer Showroom in ParisIn Bildern: Birkenstocks neuer Showroom in ParisIn Bildern: Birkenstocks neuer Showroom in Paris

Bild: ©DePasquale+Maffini

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN