Galeria Kaufhof trennt sich von Esprit Men

Die deutsche Warenhauskette Galeria Kaufhof GmbH wird die Männermodelinie von Esprit, Esprit Men, aus dem Sortiment nehmen, und zwar schon bis Ende August und in allen 96 deutschen Kaufhof-Warenhäusern. Dies bestätigte ein Kaufhof-Sprecher gegenüber FashionUnited.

>

Ersetzt wird das Label laut Kaufhof gleich "im Schwerpunkt" durch drei neue, die in einem ähnlichen beziehungsweise etwas höheren Preisrahmen liegen: das Männermodelabel Selected Homme des dänischen Bestseller-Konzerns sowie die italienische Männermodemarke Antony Morato und die dänische Bruun & Stengade.

„Die Männermode-Linie hat einen Kollektionsanteil im einstelligen Prozentbereich. Die anderen Esprit-Linien gibt es bei Kaufhof weiterhin”, erklärte der Sprecher laut TextilWirtschaft. Dies sei bereits vor einem Jahr vereinbart worden, so dass ab der Herbst-/Wintersaison 2018/19 die Lieferung eingestellt werde.

Während Damen- und Kindermode wie bisher bei Galeria Kaufhof weitergeführt werden, soll es auch bei Esprit Sport Kürzungen geben, sagte der Sprecher. Diese kommen zu einer ungünstigen Zeit für Esprit, gab das Unternehmen doch erst vor wenigen Tagen eine Gewinnwarnung für das gesamte Geschäftsjahr 2017-2018 heraus; ein Verlust von zwischen 240 und bis zu 250 Millionen Euro wird erwartet. Zu Beginn des laufenden Geschäftsjahres ging Esprit noch von einem Ergebnisanstieg aus.

Foto: Esprit Website
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN