Farfetch kooperiert mit Second Hand-Plattform Thrift+

Der britischen Online-Modehändler Farfetch hat sich mit der britischen Second Hand-Plattform Thrift+ zusammengetan, um Kunden und Kundinnen zu ermöglichen, Geld zu verdienen und an einen wohltätigen Zweck ihrer Wahl zu spenden, indem sie Kleidung abgeben, die sie nicht länger brauchen.

Sie müssen nur online einen Thrift+ x Farfetch-Spendenbeutel bestellen, ihre nicht mehr benötigten Sachen hineingeben und den Beutel entweder kostenlos abholen lassen oder ihn an einer Sammelstelle abgeben. Thrift+ fotografiert die Kleidungsstücke dann und bietet sie auf seiner Second Hand-Plattform zum Verkauf an.

Sobald ein Artikel verkauft ist, geht ein Drittel des Erlöses an einen wohltätigen Zweck der Wahl des Kunden, ein Drittel geht an ihn oder sie als Farfetch-Guthaben (oder kann ebenfalls gespendet werden) und ein Drittel wird verwendet, um die Unkosten von Thrift+ zu decken.

„Wir wissen, dass unsere Kunden sich eine einfache Möglichkeit wünschen, unbenutzte Artikel aus ihrem Kleiderschrank zu räumen, sich gleichzeitig aber positiv dabei fühlen möchten. Thrift+ x Farfetch verbindet unsere Kunden mit einem innovativen Service, der die Spendenerfahrung verbessert und sich positiv auswirkt, indem er qualitativ hochwertige Kleidung wiederverwertet und mehrere Wohltätigkeitsorganisationen unterstützt. Dies ist eine natürliche Erweiterung unseres Farfetch Second Life Resale-Programms, das sich auf luxuriöse Handtaschen konzentriert und Teil unseres umfassenderen Ansatzes für Nachhaltigkeit ist“, kommentierte Thomas Berry, Leiter für Nachhaltigkeit bei Farfetch, in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Farfetch kooperiert mit Second Hand-Plattform Thrift+

„Wir machen das Spenden von Secondhand-Kleidung effektiver, transparenter und bequemer, so dass Second-Hand-Käufer das gleiche hochwertige Einkaufserlebnis haben wie reguläre Käufer. Thrift+ wurde mit der Mission gegründet, wohltätige Shops online zu bringen. Aus diesem Grund freuen wir uns, mit der weltweit führenden Technologieplattform für die Luxusmodebranche zusammenzuarbeiten und sie auf ihrem Weg zur Nachhaltigkeit zu unterstützen“, erklärte Thrift+-Gründer Joe Metcalfe.

Die Thrift+ x Farfetch-Partnerschaft erstreckt sich derzeit nur auf Großbritannien.

Fotos: Susie Bubble, Thrift+, mit freundlicher Genehmigung von Farfetch

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN