• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Egonlab zeigt erste Laufstegshow und kollaboriert mit Crocs

Egonlab zeigt erste Laufstegshow und kollaboriert mit Crocs

Von Simone Preuss

21. Jan. 2022

Mode

Image: Egonlab x Crocs

Das junge französische Label Egonlab hat die kommende Saison mit einer utopischen ersten Laufstegshow und einer Reihe digitaler Aktivitäten gestartet, darunter eine Zusammenarbeit mit Crocs für eine NFT-Kollektion (Non-Fungible-Token).

Designerduo Florentin Glemarec und Kevin Nompeiz präsentierten auf dem Laufsteg der Pariser Modewoche die AW22-Kollektion namens „Egonimati“. Die Bezeichnung spielt auf die utopische Vision eines Geheimbunds an, der eine neue Weltordnung rund um das universelle Glück geschaffen hat die auf der Freiheit, zu sein und zu denken, wie man ist, beruht.

Die Vision wird laut dem Label „in rund 30 Silhouetten mit tellurischer Kraft verkörpert“, die in dunklen Farben gehalten, aber mit hellen Farbblitzen durchbrochen werden. Sollten die vielschichtigen und oft übergroßen Kreationen an Schutzkleidung oder gar Rüstungen erinnern, so ist dies gewollt.

   
   
Image: Egonlab

„In dieser im Angesicht der Not geeinten Gemeinschaft ist die Zeit für eine spirituell gefärbte Selbstbetrachtung gekommen: Die Looks sind mit esoterischen Symbolen durchsetzt, wie viele sich neu zusammensetzende Zeichen. Gekleidet in imposante Stepphemden, dick wie eine Rüstung, umhüllt von XXL-Schals, bewegen sich die Models mit leichtem Herzen vorwärts, als wären sie vor der Außenwelt geschützt“, erklärt das Label.

In dieser Saison ist Egonlab auch mehrere Partnerschaften eingegen und treibt mit der Herbst/Winter-Kollektion 2022 seine Entmaterialisierung voran. Das heißt, die Marke nutzt ihr virtuelles Labor namens „Egonlab Tech“, das in Zusammenarbeit mit dem digitalen Kreativstudio Cosmic Shelter entstand. Dieser interaktive Raum bietet eine einzigartige ästhetische und sensorische Erfahrung durch eine vollständig animierte 3D-Navigation, die von einer immersiven Website, die wie ein Metaversum gestaltet ist, begleitet wird.

   
   
Image: Egonlab x Crocs

Die Digitalisierung zeigt sich auch in Form einer Zusammenarbeit mit dem Anbieter von Freizeitschuhen Crocs. Egonlab und Crocs haben gemeinsam fünf exklusive, mit Kristallen besetzte Designs entworfen, die in Form von NFTs versteigert werden sollen, um die Grenzen der digitalen Innovation zu erweitern.

Das einzigartige Projekt ist gleichzeitig eine soziale und wohltätige Initiative, bei der ein Teil des Gewinns aus dem Verkauf an Vereine gespendet wird, die benachteiligten Jugendlichen den Zugang zu digitalen Technologien ermöglichen.

Zudem lädt das Label Besucher:innen seines Showrooms ein, sich mit einem AR-Headset virtuell einzukleiden und Teile der Kollektion auch so zu erleben. „Durch die Verbindung von Metaverse, NFT und Augmented Reality etabliert sich Egonlab als Pionier und alternative Marke, die davon überzeugt ist, dass sie ihren Einfluss vervielfachen kann, wenn sie die Grenzen der physischen Welt überschreitet“, schließt das Label.