• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Diese 44 Designer zollen Modeschöpfer Alber Elbaz Tribut

Diese 44 Designer zollen Modeschöpfer Alber Elbaz Tribut

Von Danielle Wightman-Stone

28. Sept. 2021

Mode

Foto: AZ Factory

Das von dem verstorbenen Designer Alber Elbaz und dem Luxuskonzern Richemont gegründete Modelabel AZ Factory hat bekannt gegeben, dass 44 Modehäuser und Designer an der Modenschau “Love Brings Love” zu Ehren des verstorbenen Modeschöpfers teilnehmen werden.

Die gemeinsame Laufstegshow am 5. Oktober bildet den Abschluss der Pariser Modewoche. Neben Designern von namhaften traditionellen Häusern nehmen auch Modeschaffende mit gleichnamigen Labels und zahlreiche aufstrebende Talente an dem Event teil.

Jeder Designer wird einen Look für diesen Anlass entwerfen, entweder eine „maßgeschneiderte Kreation, die von Albers Vermächtnis inspiriert ist, oder eine besondere Interpretation einer ikonischen Silhouette”, erklärt AZ Factory in einer Mitteilung.

Zu den wichtigsten Namen gehören unter anderem Sarah Burton von Alexander McQueen, Ralph Lauren, Olivier Rousteing von Balmain, Stella McCartney und Maria Grazia Chiuri, Kreativdirektorin von Dior. Aber auch Alessandro Michele von Gucci, Jonathan Anderson für Loewe, Giambattista Valli, Riccardo Tisci von Burberry, Giorgio Armani und Virgil Abloh von Off-White zollen dem verstorbenen Alber Elbaz ihren Tribut.

Dazu kommen aufstrebende Talente wie Simone Rocha, Christopher John Rogers, Rosie Assoulin, Grace Wales Bonner, Chitose Abe von Sacai und Thebe Magugu.

Ralph Lauren, Giorgio Armani und Stella McCartney gedenken Alber Elbaz in Paris

Auch Dries Van Noten, Kim Jones von Fendi, Matthew Williams von Givenchy, Guo Pei, Nadège Vanhée-Cybulski von Hermès, Iris Van Herpen in Zusammenarbeit mit Adobe, Jean Paul Gaultier, Bruno Sialelli von Lanvin, Nicolas Ghesquière von Louis Vuitton, Raf Simons und Rick Owens zeigen ihre Arbeiten auf dem Laufsteg.

Das Konzept der Schau ist inspiriert vom Théatre de la Mode, einer Pariser Ausstellung von 1945, die französische Modeschaffende als Ausdruck von Kreativität, Prestige und Solidarität in Folge des zweiten Weltkriegs vereinte. Alber Elbaz, der im April an Covid-19 verstarb, hatte immer davon geträumt, seine Modefamilie in einer neuen, modernen Version des Théatre de la Mode für die Gegenwart zusammenzubringen.

Weitere Größen der Modebranche, die an dem Event teilnehmen sind: Anthony Vaccarello von Saint Laurent, Daniel Roseberry von Schiaparelli, Thom Browne, Tomo Koizumi, Pierpaolo Piccioli von Valentino, Donatella Versace von Versace, Guram Gvasalia von Vetements, Viktor Horsting und Rolf Snoeren von Victor and Rolf, Vivienne Westwood und Andreas Kronthaler für Vivienne Westwood und Glenn Martens von Y/Project. Pieter Mulier von Alaïa, Demna Gvasalia von Balenciaga, Daniel Lee von Bottega Veneta, Charaf Tajer von Casablanca, Gabriela Hearst von Chloé, Rei Kawakubo von Comme des Garçons.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.uk. Übersetzung und Bearbeitung: Pia Schulz