• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Ccrave will kreislauffähige Mode zugänglich machen

Ccrave will kreislauffähige Mode zugänglich machen

Von Don-Alvin Adegeest

28. März 2022

Mode |Interview

Bild: HNST Jeans @ Ccrave

Ccrave, eine auf Kreislaufwirtschaft spezialisierte Shopping-Plattform, eröffnet vergangene Woche ihr zweites Pop-up-Konzept in Amsterdam. FashionUnited sprach mit dem Gründer Vincent van Dessel über Innovationen in der nachhaltigen Mode, neue Geschäftsmodelle und sein Ziel, den Klimawandel zu bekämpfen.

Zirkuläre Wirtschaft bedeutet, Abfall zu vermeiden, Produkte im Umlauf zu halten und die Natur zu regenerieren. Wie schwierig war es, interessante Marken zu finden, die all diese Kriterien erfüllen?

Lassen Sie uns zunächst einmal die Idee vergessen, Marken zu finden, die alle Kriterien der Kreislaufwirtschaft erfüllen. Die Schließung des Kreislaufs und die Umstellung auf Kreislaufwirtschaft befindet sich noch in der Entwicklung. Vor allem der Markt für kreislauffähige Mode befindet sich in einer Einführungsphase mit begrenztem Angebot. Echte Innovationen werden derzeit von Start-ups oder kleineren Marken erdacht, die von leidenschaftlichen und visionären Unternehmer:innen mit Einfluss vorangetrieben werden.

Der Pool, in dem man fischen kann, ist begrenzt. Noch kleiner wird er, wenn man herausragendes Design als zusätzliches Auswahlkriterium ansetzt. Aber es gibt sie, und immer mehr interessante Marken tauchen auf: kreislauffähige Sneaker von Wayz, Sportgeräte aus Kork und recycelten Materialien von Pierre Sports, die erste recycelte und recycelbare Zahnbürste mit abnehmbaren Köpfen von Doop und viele mehr.

Unser Prüfverfahren prüft verschiedene Ebenen der Kreislaufwirtschaft - mindestens drei der sieben Säulen unseres Prüfverfahrens müssen erfüllt sein, um Zugang zu erhalten. Unser Ziel ist eine Plattform mit Marken, die alle Kriterien erfüllen. Wenn wir also sehen, dass es eine gute Ausgangsposition gibt, geben wir die Anleitung zum Wachstum.

Bild: Wayz Sneakers

Würden Sie sagen, dass die Kreislaufwirtschaft eine Lösung für den negativen Beitrag der Mode zum Klimawandel ist?

Das größte Problem war das Wachstum der Fast Fashion in den letzten Jahrzehnten, die Überstimulation der Verbraucher:innen und die Zunahme von immer schnelleren Kollektionsrhythmen. Dies hat unsere Ressourcengewinnung und den Klimawandel stark belastet; eine Praxis, die im Gegensatz zur zentralen Säule der Reduzierung steht. Wir müssen unser Konsumverhalten vereinfachen und diese Mentalität, immer mehr mehr mehr zu wollen, ändern.

Die Kreislaufwirtschaft ist ein Gesamtkonzept, das viele verschiedene Dimensionen umfasst, von der Wiederverwendung von Abfällen über das Recyceln bis hin zur Reduzierung – und zum bewussten Einkauf. Die Kombination dieser verschiedenen Elemente wird zu einem systemischen Wandel und einem klimafreundlicheren Mode-Ökosystem führen.

Soziale Fairness ist ebenfalls eine Säule der Kreislaufwirtschaft und umfasst die Forderung nach fairen Löhnen, der Abschaffung von Kinderarbeit und sicheren Arbeitsbedingungen. Reine Plattformen für umweltbewusste oder faire Mode sind nicht die Lösung. Eine Plattform, die sich darauf konzentriert, die Revolution der Kreislaufwirtschaft voranzutreiben, wie die unsere, kann es sein.

Sie hatten eine erfolgreiche internationale Karriere im Marketing. Was hat Sie dazu bewogen, ein Unternehmen für Kreislaufwirtschaft zu gründen?

Ich bezeichne mich selbst als einen „Ex-Werber, der ein Bewusstsein bekommen hat.“ Nachdem ich fast zwei Jahrzehnte in der Werbung für große multinationale Unternehmen gearbeitet und lineare Produkte in Europa und Asien vermarktet hatte, hatte ich einen Aha-Moment. Mir wurde klar, dass ich meine Erfahrungen und Fähigkeiten für Unternehmen und Menschen einsetzen wollte, die einen echten Unterschied in der Welt machen und zur Verwirklichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung beitragen. Also verlegte ich mich auf Impact Entrepreneurship, beriet einige soziale Unternehmen und betreute Startups, bevor ich mein eigenes Unternehmen gründete. Ein Buch darüber, wie Design ein Schlüsselfaktor für den Erfolg des Übergangs zur Kreislaufwirtschaft ist, war der letzte Motivationsfaktor für die Gründung von Ccrave.

Haben Sie Tipps für Designer:innen, die ein zirkuläres Geschäftsmodell gründen möchten?

Die Kreislaufwirtschaft ist komplex und hat viele Ebenen. In unserem letzten Webinar haben wir die zehn wichtigsten Säulen für eine erfolgreiche Kreislauf-Marke identifiziert. Es hängt alles von der Lebensphase der Marke ab, ob Sie als Unternehmer:in die richtige Wahl treffen.

Entscheidungen können auf vielen verschiedenen Ebenen der Lieferkette getroffen werden. Beginnen Sie mit der Auswahl der Materialien? Was ist mit Zertifizierungen? Haben Sie ein Budget für LCA (Life Cycle Assessment) und Tools zur Messung des Impacts? Wie sieht es mit Ihrer Logistik und der letzten Meile aus? Ziehen Sie Programme zur Schließung des Kreislaufs und zur Rückgewinnung am Ende des Lebenszyklus eines Produkts in Betracht? Können Sie ein Mietmodell einführen? Es ist also besser, Schritt für Schritt vorzugehen, als zu ehrgeizig zu sein. Erfolgreiche zirkuläre Innovation beginnt immer mit der DNA des Unternehmens und visionären Menschen.

In der Mode ist Begehrlichkeit sehr wichtig. Kann kreislauffähige Mode genauso attraktiv sein oder von der Kundschaft als noch attraktiver empfunden werden?

Ein differenziertes und ansprechendes Design ist ein entscheidender Faktor, wenn wir wollen, dass lineare Verbraucher:innen zu einem Kreislaufprodukt wechseln. Jahrzehntelang haben unansehnliche nachhaltige Recyclingprodukte die Wahrnehmung der Menschen von Recyclingprodukten untergraben. Es gab nicht genügend Angebote mit Stil. Mit der neuen Generation von Kreislaufprodukten können die Leute endlich auf eine attraktive Alternative umsteigen.

Sie können kreislauffähige Modeartikel so begehrenswert machen, wie die Menschen es sich wünschen, indem Sie die Marketingtechniken der linearen alten Welt auf die Kreislauf-Säulen anwenden: eine einzigartige Markengeschichte, Kooperationen mit Künstler:innen oder anderen Marken, limitierte Auflagen. Aber alles beginnt immer mit einem guten Produkt und Design.

Was sind die innovativsten oder wirkungsvollsten Kreislaufinitiativen auf Ccrave?

Meine persönlichen Favoriten sind zwei belgische Marken: Yuma Labs – 3D-gedruckte kreislauffähige Sonnenbrillen und Honest – kreislauffähige Jeans. Diese Marken verstehen, was Kreislaufwirtschaft wirklich bedeutet – das Sammeln von Abfällen als Ausgangspunkt, klare Transparenz über die positiven Auswirkungen, Kooperationen und Sonderkollektionen, inspirierende Programme am Ende des Lebenszyklus, eine einzigartige Markenidentität und -geschichte und schön gestaltete Produkte, die sich abheben.

Bild: HNST Jeans

Was erwarten Sie als Nächstes in Sachen Nachhaltigkeit und nachhaltige Mode?

Wir werden uns in eine Richtung bewegen, in der verschiedene Elemente kombiniert werden müssen, um nachhaltige Mode erfolgreich und zum neuen Referenzpunkt zu machen: Auftragsfertigung und Produktion in Echtzeit, volle Transparenz mit Blockchain-Rückverfolgbarkeit, innovative und zirkuläre neue Materialien, Daten zur Messung der Auswirkungen, die es den Menschen ermöglichen, informierte und bewusste Entscheidungen zu treffen, und virtuelle Mode-Innovationen.

Bild: Vincent Van Dessel, Gründer von Ccrave

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ.

Ccrave
Kreislaufwirtschaft
Nachhaltigkeit