Breuninger enthüllt exklusive Kunstkooperation mit KPM und Michel Comte zu Weihnachten

Bei Breuninger ist zur Weihnachtszeit alles Gold, was glänzt, denn das Mode- und Lifestyle-Unternehmen hat rechtzeitig zum Fest eine moderne Kampagne enthüllt, die aus Tausend goldenen Weihnachtskugeln besteht, die von Michel Comte kreiert wurden. Der Schweizer Multimediakünstler hat zudem seine eigene Version des Breuni Bären, dem traditionellen Breuninger Maskottchen seit 1952, in einer exklusiven Kooperation mit der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin (KPM) realisiert.

Für seine diesjährige Weihnachtskampagne schmückt Breuninger alle Häuser in einem auffälligen goldenen Kugeldekor. Die überbordend angebrachten, goldenen Weihnachtskugeln spiegeln sich gegenseitig und jede Lichtquelle in der Umgebung wider.

„In der Geschichte von Breuninger spielt der Bär schon immer eine wichtige Rolle, er bringt nicht nur Kinderaugen zum Strahlen. Zu Weihnachten wollte ich meine zeitgenössische Version des Bären designen, der genauso Wärme versprüht, glücklich macht und Augen zum Leuchten bringt", erklärte Comte seine Inspiration für die von ihm eigens für Breuninger designte Porzellanfigur.

Für die Fertigung der Figur kooperierte Breuninger exklusiv mit der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin. „Wie Breuninger steht die KPM Berlin für ein inspirierendes Sortiment, ausgesuchte Qualität und die Leidenschaft für hochwertige Lifestyle-Accessoires - eben für die schönen Dinge des Lebens", kommentierte Breuninger-CEO Holger Blecker die Zusammenarbeit in einer Pressemitteilung vom Mittwoch.

Die in Berlin handgefertigte, 25 Zentimeter große Porzellanfigur ist auf nur 100 Exemplare limitiert, die jeweils 599 Euro kosten. Sie durchläuft in der Manufaktur einen aufwendigen Fertigungsprozess mit vielen einzelnen Arbeitsschritten und bis zu zehn Qualitätskontrollen, so das Unternehmen. In der Meistermalerei von KPM wird der Porzellanbär schließlich mit 24-karätigem, flüssigem Glanzgold überzogen und trägt neben einem kobaltblauen KPM-Stempel auch ein goldenes Breuninger B und die Unterschrift des Designers.

Dies ist nicht das erste Mal, dass Breuninger und Michel Comte zusammenarbeiten - ihre Kollaboration besteht bereits seit 2017. Die gemeinsame Kampagne „all is colour“ wurde 2018 sogar mit dem internationalen und renommierten FRAME-Award ausgezeichnet.

Foto: Jens Remes für Breuninger

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN