An die Wäsche: Was Frauen in Deutschland drunter tragen

Unkompliziert muss sie sein, praktisch und bequem. Und sollte bevorzugt Weiß oder Schwarz sein. Die Rede ist von Unterwäsche, die Frauen in Deutschland bevorzugen. Dabei ist Transparent oder Gelb eher unbeliebt, während Spitze zumindest von jeder zweiten Frau favorisiert wird.

Dies ergab die Studie „TW-VerbraucherFokus Bodywear Women“, die repräsentativ das Kauf- und Trageverhalten von Frauen bei Wäsche für die Bundesrepublik untersuchte. Sie zeigt für über 40 Zielgruppen, welche Stile und welche Farben sie bei Wäsche bevorzugen, welche Preise sie für Slips, BHs, Bodys und Hemdchen zu zahlen bereit sind, wo und wie sie ihre Wäsche kaufen, wie wichtig die Marke ist und welche Marken von ihnen am ehesten gekauft werden.

Frauen wollen bequeme, schöne und günstige Unterwäsche

24 Slips besitzt frau durchschnittlich, zudem sechs Unterhemden und elf BHs. 15 Prozent der Frauen bekommen Wäsche von ihrem Partner geschenkt. Spitzenwäsche besitzen 81 Prozent der jüngeren Befragten unter 30 und 55 Prozent der über 50-Jährigen. 44 Prozent tragen zumindest gelegentlich einen Push-up-BH. Zwölf Prozent benutzen selten oder nie einen BH und dies vermehrt, wenn sie älter sind.

Die Studie kam zudem zu dem Ergebnis, dass immer mehr Frauen im Alltag Sportwäsche tragen. „Besonders in Berufen, in denen sie sich viel bewegen, schätzen sie den Mehrwert durch Sport-BHs und atmungsaktive Funktionswäsche“, fand die Studie.

Ein guter BH sollte vor allem bequem sitzen, aber fast die Hälfte der Kundinnen findet es nicht leicht, in dem System von Körbchengrößen und Unterbrustweiten das für sie richtige Modell zu finden; jede zweite hat sich deshalb schon beraten lassen.

Gekauft wird Wäsche immer noch hauptsächlich in Kauf- und Warenhäusern - vielleicht gerade wegen des Beratungsbedarfs, schätzt die Studie. Kauf- und Warenhäuser verlieren jedoch Kundinnen; mittlerweile kaufen fast zwei Drittel der Frauen Slips, BHs oder Bodys manchmal auch online, weil es dort günstiger ist.

An die Wäsche: Was Frauen in Deutschland drunter tragen

Beim Preis sparen deutsche Kundinnen: Nur 14 Euro geben sie im Schnitt für einen neuen Slip aus und 35 Euro für einen neuen BH; oft sind es sogar nur 9 Euro für einen Slip und 25 Euro für einen BH. Die begehrtesten Wäschemarken sind Triumph, Schiesser, Lascana und Passionata.

Grundlage des VerbraucherFokus „Bodywear Women“ ist eine bundesweite Online-Repräsentativbefragung von mehr als 1000 Frauen, die vom Kölner Marktforschungsinstitut Respondi im Auftrag der TextilWirtschaft im März 2019 durchgeführt wurde.

Fotos: Triumph Amourette / Triumph Website; beliebte Schiesser-Styles / Schiesser Website

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN