• Home
  • Nachrichten
  • Messen
  • Taipeh - Die Textil- und Produktionsmetropole setzt auf ihre Fashion Week

Taipeh - Die Textil- und Produktionsmetropole setzt auf ihre Fashion Week

Von Don-Alvin Adegeest

8. Okt. 2021

Messen

Foto: Taipei Fashion Week

Taiwan, einer der boomenden Textil- und Technologiemärkte Asiens, will sein weltweites Ansehen in der Modebranche nutzen, um jetzt auch die kreative Leistung des Landes in den Fokus zu rücken. Das Land hat zunehmend in die eigene Kreativindustrie investiert und fördert lokale Modedesigner durch die aufstrebende Taipeh Fashion Week.

Ziel ist es, nicht nur die Fabriken, sondern auch die Talente des Landes international bekannt zu machen.

Schon im Jahr 2018 hat Taipei IN Style, eine Organisation zur Unterstützung taiwanesischer Textilunternehmen und Designer, mit der Taipei Fashion Week zusammengearbeitet, um Fachleute auf der ganzen Welt zu vernetzen, globale Einkäufer zur Teilnahme an Taiwans Mode- und Business-Matching-Events einzuladen und die Chancen zwischen taiwanesischen Marken und ausländischen Märkten zu erhöhen.

Eine wichtige Woche in Asiens Modekalender

Das taiwanesische Kulturministerium hat dies zur Kenntnis genommen und sich für die Taipei Fashion Week stark gemacht, um sie zu einer der vier wichtigsten Modewochen in Asien zu machen – parallel zu ähnlichen Veranstaltungen in Tokio, Seoul und Shanghai.

In einer Erklärung sagten Vertreter der Taipei Fashion Week: „Die Modewoche ist eine besonders aufregende Zeit für uns, die es uns ermöglicht, die ganze Bandbreite und Vielfalt der taiwanesischen Kunst und des digitalen Designs zum Ausdruck zu bringen.

Die bereichs- und ortsübergreifende Zusammenarbeit schafft eine völlig neue Art der Choreographie eines Laufstegerlebnisses - und verspricht eine Show, die die Besucher absolut unvergesslich finden werden.“

Eine der wichtigsten Veranstaltungen der Taipei Fashion Week ist „CrossLab: Dialogue Between Art and Fashion“, bei dem virtuelle Kunst mit traditionellen physischen Laufstegshows kombiniert wird. Die Veranstaltung bringt sechs taiwanesische Modemarken mit sechs Gruppen von Künstlern zusammen.

In Anlehnung an Pradas SS2022-Thema, zwei Veranstaltungen gleichzeitig an verschiedenen Orten zu veranstalten, zielt ein experimenteller Dialog darauf ab, dem Publikum die visuelle Verschmelzung von High-Performance-Technologie und physischer Mode zu ermöglichen.

Das geschieht durch die Übertragung von Audio- und Videodaten zueinander, um an verschiedenen Orten gleichzeitig zu agieren und eine neue Art von Modeschau zu kreieren, die virtuelle und physische Realität kombiniert. Sie zeigt auch die digitalen Fähigkeiten Taiwans als globaler Tech-Player.

Diese Ausgabe der Taiwan Fashion Week ist das erste vollständige Medien-Event mit einem immersiven, hochtechnologischen 5G-Erlebnis, das mehrere Leitthemen für die diesjährige Veranstaltung veranschaulicht: Nachhaltigkeit, Funktionalität, Vielfalt, übergreifende Zusammenarbeit und Menschlichkeit.

„In diesem Jahr werden wir brillante Kombinationen von sechs taiwanesischen Designermarken und Künstlern präsentieren, die Kunst und Mode miteinander verbinden, während sie mit 5G von Chunghwa Telecom zusammenarbeiten, um Multimedia-Bilder, technologische Musik und visuelle Effekte zu übertragen und zu streamen.

Die bereichs- und ortsübergreifende Zusammenarbeit schafft eine völlig neue Art der Choreographie eines Laufstegerlebnisses - und verspricht eine Show, die die Besucher absolut unvergesslich finden werden. Die Taipei Fashion Week entwickelt weiterhin Modeinstallationen, die den florierenden und innovativen kreativen Zusammenschluss illustrieren, der nur in Taiwan möglich ist.“ Die Taipei Fashion Week läuft noch bis zum 17. Oktober.

Dieser übersetzte Artikel erschien zuvor auf FashionUnited.uk.