„Homage to Karl Lagerfeld“ der Gallerie Gmurzynska in Zürich ehrt Modezar

Eine fotografische Hommage an den jüngst verstorbenen Designer Karl Lagerfeld gibt es seit Donnerstag in der Gallerie Gmurzynska in Zürich zu sehen. Die Foto-Ausstellung „Homage to Karl Lagerfeld“ zeigt 30 Jahre seiner fotografischen Arbeit und Visionen.

„Seit unserer ersten Ausstellung im Jahr 1996 hat Karl kontinuierlich und furchtlos die Avantgarde der fotografischen Prozesse erforscht und dabei seinen kompositorischen Blick mit seinem großen Interesse an den verlorenen Geschichten des Mediums kombiniert. Sein tiefes Wissen über die Kunstgeschichte wurde in seinem gesamten Œuvre stets auf neue Weise veranschaulicht, während er seine eigenen einzigartigen Prozesse schuf, die ihren Einfluss auf die Fotografie und die Kunst im Allgemeinen fortsetzen werden“, heißt es auf der Website zur Ausstellung.

„Was ich an Fotos mag, ist, dass sie einen Moment festhalten, der für immer weg ist und den man unmöglich reproduzieren kann“, wird der Modezar zitiert.

Die Foto-Ausstellung „Homage to Karl Lagerfeld. 30 Years of Photography“ kann noch bis zum 15. Mai 2019 am Gallerie-Standort in der Talstraße 37 montags bis freitags von 10 Uhr bis 18:30 Uhr beziehungsweise samstags von 10 Uhr bis 16 Uhr besucht werden.

Foto: Gallerie Gmurzynska Website
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN