Wie die C-Commerce Revolution dem New Yorker Multibrand-Store Showfields Erfolg beschert

Showfields verbindet eine kontinuierliche Rotation aufstrebender und Digital Native Brands mit Kauflustigen in New York City durch ein eindrucksvolles Einzelhandelserlebnis. Der innovative Multibrand-Händler, der 2018 eröffnete, nimmt in der Bond Street 11 vier Stockwerke ein und bietet den Marken Unterstützung bei der Erschließung des stationären Einzelhandels ohne die Risiken, die mit der Eröffnung eines eigenen Geschäfts verbunden sind.

Marken sind eingeladen, für eine viermonatige Probezeit zu bleiben, mit der Option, diese auf sechs Monate zu verlängern. Showfields kreiert für jede Marke einen komplett individuell gestalteten Popup-Bereich, die nahtlos ineinander übergehen, um das Motto des Einzelhändlers zu erfüllen, „der interessanteste Store der Welt“ zu sein. Das Ergebnis ist eine genreübergreifende Erfahrung, die Marken und Konsumenten durch Einzelhandel, Ausstellung und kuratierte Gemeinschaftsräume miteinander verbindet.

Wie die C-Commerce Revolution dem New Yorker Multibrand-Store Showfields Erfolg beschert

Luxus-Resale bringt stationären Traffic

Zu den jüngsten Marken gehörte Treasures of New York City, ein luxuriöser Vintage-Händler, der 2013 gegründet wurde und bisher nur über seine E-Commerce-Site und seinen Instagram-Shop Geschäfte getätigt hatte.

Der erste Ausflug von Treasures in den stationären Einzelhandel fand in einem 700 Quadratmeter großen Teil von Showfields statt, wo innerhalb der ersten fünf Tage genügend Umsatz generiert wurde, um die Miete für den ersten Monat zu decken. Innerhalb weniger Monate erzielte die Marke eine 3-fache Rendite auf ihre Investitionen in das Geschäft.

"Unser Verbraucher steht sehr auf Designer-Vintage - es ist im Moment eine große Bewegung", sagte Katie Hunt, Chief Revenue Officer und Mitbegründerin von Showfields, gegenüber FashionUnited. "Der Erfolg kommt auch vom beliebten Instagram-Account der Marke. Es gab bereits einen Vertrauensvorschuss in die Marke.

„Vorher haben die Konsumenten online Produkte gekauft, ohne sie tatsächlich berühren, fühlen und mit ihnen interagieren zu können und zu sehen, wie unglaublich sie persönlich sind. Als wir also tatsächlich etwas nahmen, das einen so großen Ruf wie Treasures of New York City hatte, und das mit einem stationären Raum gepaart, war es sehr einfach, die Verkaufskonvergenz zu erreichen.“

Nathanel erklärt, dass Treasures seine eigenen Follower in den Raum bringt, und die Showfields-Käufer, die hauptsächlich zwischen 24 und 36 Jahren alt sind, schätzen die Angebote der Marke sehr. Das Popup verkauft eine große Menge an Vintagemode aus den 90er Jahren, die bei dem nostalgischen Showfields-Konsumenten gut ankommt.

Wie die C-Commerce Revolution dem New Yorker Multibrand-Store Showfields Erfolg beschert

Wenn Sie an die ‚Magie von Showfields‘ denken, dann ist es nicht nur so, dass wir wegen der Show, des Inhalts und der Location viel Laufkundschaft haben“, fährt Nathanel fort. „Vielmehr ist es so, dass es hier 40 unglaubliche Marken gibt, die für eine Saison genau für dieses Publikum kuratiert wurden, und sie alle sprechen auch zu unserer bestehenden Zielgruppe.“

„Wenn Sie ein Venn-Diagramm über die Zielgruppe erstellen würden, würden Sie sehen, dass die Marken alle Schnittmengen haben. Jemand, der Treasures of New York liebt, ist auch jemand, der in den kuratierten Laden nebenan gehen und unglaubliche Designer entdecken wird, die sie ebenfalls schätzen und kaufen werden.“

„Wir arbeiten als Gemeinschaft zusammen, um den Laden bekannt zu machen, und alle profitieren von der Tatsache, dass dieser Konsument im Laden ist und eine Zielgruppe für diese unglaublichen Marken ist."

Die C-Commerce-Revolution

Showfields steht auf dem Standpunkt, dass die Zukunft des Einzelhandels in eine neue Phase des C-Commerce eintritt. „C-Commerce ist kein traditioneller Einzelhandel und kein E-Commerce. Es ist ein unglaublicher Raum, der dazwischen liegt“, sagte Nathanel. Wie die C-Commerce Revolution dem New Yorker Multibrand-Store Showfields Erfolg beschert

Der Begriff "C-Commerce" wird als Collaborative Commerce bezeichnet, mit der Idee eines hybriden Retail-Modells, bei dem Marken mit Lieferanten, Wettbewerbern und Kunden zusammenarbeiten. Collaborative Commerce bezieht sich auch auf die Zusammenarbeit von Technologie und stationärem Handel und umgekehrt, um die Effizienz zu maximieren.

Hunt hat eine andere Definition von C-Commerce, die aber für eine ähnliche Idee spricht. ER erklärte: "C-Commerce ist Konsumhandel. Es geht darum, wie, wann und wo sie Produkte sehen wollen, und letztendlich darum, was sie wollen, dass diese Erfahrung wird. Wir glauben wirklich, dass Showfields bei vielen aufstrebenden Marken an vorderster Front dabei ist.

"Gleichzeitig gibt es bereits viele Marktführer in dieser Kategorie, wie Warby Parker und Casper, die den Weg geebnet haben und gezeigt haben, dass der Einzelhandel nicht tot ist, sondern sich nur weiterentwickelt."

Die nächste Generation der Showfields-Marken

Showfields wurde am 20. September wiedereröffnet, nachdem der Laden fünf Tage lang geschlossen war, um den Raum für die nächste Auswahl an Marken komplett umzugestalten.

Treasures of New York City setzt seine Tätigkeit bei Showfields fort, zusammen mit anderen Veteranen des Ladens und 11 Newcomern. Zu den neuen Marken gehören die Wellnessunternehmen Almēda Labs, Each & Every and Feals, die Duftfirmen L'or de Seraphine und Skylar, das Schlafmodenunternehmen Dagsmejan, das Bekleidungsunternehmen TeePublic und das Handtaschenunternehmen GiGi New York.

Die aktuelle Liste von Showfields umfasst 35 Marken, das Angebot wird den Laden in die Weihnachtseinkaufssaison führen.

"Dieser Relaunch stellt eine neue Ära nicht nur für Showfields, sondern auch für die Marken dar, die in unserem Geschäft verkaufen. Wir freuen uns sehr, unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, Marken zu entdecken und zu kaufen, die in dieser Weihnachtszeit an vorderster Front bei Design, Innovation und Nachhaltigkeit stehen.“

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Bild: courtesy of Showfields

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN