H&M führt Kauf auf Rechnung in der Schweiz und Großbritannien ein

Der schwedische Bekleidungskonzern Hennes & Mauritz AB (H&M) bietet ausgewählten Kunden in der Schweiz und in Großbritannien seit kurzem die Möglichkeit an, auch im stationären Einzelhandel auf Rechnung einzukaufen. Der Service, den Mitglieder des H&M-Treueprogramms nutzen können, ist ein Resultat der Partnerschaft des Einzelhändlers mit dem schwedischen Finanzdienstleister Klarna.

Anlässlich der in der vergangenen Woche erfolgten Einführung des Rechnungskaufs in der Schweiz bezeichnete Klarna den neuen Service als „neue, einzigartige Lösung“, mit der H&M-Kunden „auf allen Kanälen reibungslos und flexibel bezahlen können“. Inzwischen ist die neue Zahlungsoption auch in Großbritannien verfügbar. Bis zum Jahresende soll sie in insgesamt acht Märkten von H&M eingeführt werden, im kommenden Jahr sollen weitere hinzukommen.

Das neue Bezahlverfahren ist ein Resultat der Partnerschaft, die Hennes & Mauritz und Klarna im vergangenen Herbst geschlossen haben, um den Kundenservice des Bekleidungshändlers zu verbessern. Seinerzeit erwarb Hennes & Mauritz auch eine finanzielle Beteiligung an dem Zahlungsdienstleister. Neben verschiedenen Finanzinvestoren und dem Kreditkartenunternehmen Visa ist unter anderem auch der dänische Textilkonzern Bestseller an Klarna beteiligt.

Foto: Hennes & Mauritz

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN