Guess baut Russland-Geschäft weiter aus

Die US-Jeansmarke Guess erweitert aktuell ihr Retailportfolio in Russland und plant – ungeachtet der aktuellen Embargopolitik – die Eröffnung von vier neuen Stores im Lauf des Jahres. Der erste, neue Standort wurde bereits am 30. März 2019 im Okhotniy Ryad Einkaufszentrum in Moskau eröffnet. In dem Center, das mit rund 100.000 Besuchern täglich zu den größten und belebtesten Einkaufszentren in Moskau zählt, residiert die Marke künftig auf 300 Quadratmetern Verkaufsfläche.

Drei weitere Läden sollen in Russland gegen Ende des Jahres eröffnet werden. Wo genau die neuen Guess-Niederlassungen angesiedelt werden sollen, ist derzeit noch nicht bekannt. Aktuell umfasst das russische Retailportfolio der Marke 28 Geschäfte und neun Verkaufsstellen.

Foto: Guess

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN