• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Burberry eröffnet Flagshipstore in Shanghai

Burberry eröffnet Flagshipstore in Shanghai

Von Rosalie Wessel

17. Nov. 2021

Einzelhandel

Bild: Burberry
Der Luxusmodekonzern Burberry hat seinen Flagshipstore in Shanghai eröffnet. Das Geschäft im Shanghai Plaza 66 ist nach 1 Sloane Street in London der zweite Flagshipstore, der das neue globale Designkonzept der Marke umsetzt. Das Geschäft wurde in Zusammenarbeit mit dem Architekten Vincenzo De Cotiis entworfen, der den gewohnten Burberry-Klassizismus auf den Kopf gestellt und durch die Gegenüberstellung von luxuriösen und brutalistischen Elementen eine modernere Umgebung geschaffen hat. Die Kernfarben der Marke, Beige, Schwarz, Weiß und Rot, sind im gesamten Geschäft zu finden, wobei das charakteristische Burberry-Muster in den verspiegelten Bereichen der Decke neu interpretiert wurde.
Burberry
„Wir wollten eine häusliche Atmosphäre schaffen, ein Zuhause, in dem sich Kunst, Kultur und Menschen in intelligenter und eleganter Modernität bewegen. Der Ort als Porträt“, so De Cotiis über die Gestaltung des Geschäfts. Als Ergebnis des kontinuierlichen Engagements von Burberry für Nachhaltigkeit ist das Geschäft im Plaza 66 kohlenstoffneutral und unterliegt dem Zertifizierungsprozess für Leadership in Energy and Environmental Design.
Burberry
Die Marke plant, im nächsten Jahr zwei weitere Flagshipstores an der Rue Saint-Honoré in Paris and in der Bond Street in London zu eröffnen, die beide mit ihrem neuesten Designkonzept ausgestattet sind. „Wir freuen uns sehr, die Türen unseres neuesten Flagshipstores im Plaza 66 in der hochdynamischen und kosmopolitischen Stadt Shanghai zu öffnen. Das Geschäft ist ein Ort der Entdeckung und verkörpert unsere reiche Tradition. Gleichzeitig verdeutlicht es mit unserem neuen globalen Designkonzept Kreativität und Innovation und unterstützt Chinas Bestreben, klimaneutral zu werden“, sagte Josie Zhang, Präsidentin von Burberry China, in einer Mitteilung.

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf FashionUnited.uk. Übersetzt und bearbeitet von Simone Preuss.