30.000 Azubis starten Ausbildung im Einzelhandel – 28.000 Stellen unbesetzt

Derzeit beginnt überall in Deutschland das neue Ausbildungsjahr, und die Unternehmen begrüßen viele neue Gesichter in ihren Reihen. Vor allem im Einzelhandel wurden wieder einmal Tausende neue Jobs geschaffen, darunter auch der neue Beruf Kaufleute im E-Commerce, für den in diesem Sommer erstmals die Ausbildungsphase beginnt.

Fast 60.000 Ausbildungsplätze stellt der Handel in Deutschland zur neuen Saison zur Verfügung, so der Handelsverband Deutschland (HDE) in einer aktuellen Mitteilung. Den Daten der Bundesagentur für Arbeit zufolge haben die Händler in Deutschland knapp 35.000 Ausbildungsstellen für künftige Kauffrauen und Kaufmänner im Einzelhandel sowie rund 22.000 für Verkäuferinnen und Verkäufer angeboten.

„Der Handel nimmt seine Verantwortung als drittgrößte Wirtschaftsbranche und großer Ausbilder sehr ernst und baut sein Ausbildungsplatzangebot stetig aus. Die Karriere mit Lehre ist im Einzelhandel nach wie vor die Regel. 80 Prozent der Führungskräfte haben in der Branche als Lehrlinge begonnen“, so der HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Angesichts vieler, immer noch offener Stellen setzt der HDE in den kommenden Wochen jetzt auf die Nachvermittlung. Derzeit suchen die Händler noch nach knapp 16.000 künftigen Kauffrauen und Kaufmännern im Einzelhandel sowie rund 12.000 Verkäuferinnen und Verkäufern. Mehr als 400 offene Stellen gibt es auch noch für den neu eingeführten Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce.

Foto: Alexandra H. / pixelio.de

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN