Zweistelliges Umsatzplus: Skechers feiert das nächste Rekordjahr

Der Schuhanbieter Skechers USA Inc. hat auch das Geschäftsjahr 2018 mit einem neuen Umsatzrekord abgeschlossen. Steuerliche Sondereffekte sorgten zudem für einen Gewinnsprung.

Der Umsatz erreichte 4,64 Milliarden US-Dollar (4,10 Milliarden Euro) und übertraf das Vorjahresniveau damit um 11,5 Prozent. Besonders dynamisch wuchs Skechers erneut im Ausland: Dort stieg der Umsatz um 19,2 Prozent. In den USA legten die Erlöse lediglich um 3,5 Prozent zu.

Vor allem im Großhandelsgeschäft zeigten sich die unterschiedlichen Wachstumsgeschwindigkeiten: In den USA stieg der entsprechende Umsatz lediglich um 0,8 Prozent, außerhalb der Heimat wuchs er um 18,8 Prozent. Im eigenen Einzelhandel einschließlich des Online-Geschäfts legte der Umsatz weltweit um 12,0 Prozent zu. Dabei wuchsen die Retail-Erlöse auf vergleichbarer Fläche in den USA um 6,7 Prozent und im Ausland um 16,7 Prozent.

Der höhere Umsatzanteil margenstärkerer Vertriebskanäle sorgte dafür, dass die Bruttomarge auf Konzernebene von 46,6 auf 47,9 Prozent verbessert wurde. So konnten höhere Kosten für die internationale Expansion und den Ausbau des Online-Geschäfts mehr als ausgeglichen werden. Der operative Gewinn wuchs daher noch etwas kräftiger als der Umsatz: Er legte um 14,4 Prozent auf 437,8 Millionen US-Dollar zu.

Der ausgewiesene Jahresüberschuss erreichte 301,0 Millionen US-Dollar (266,2 Millionen Euro) und übertraf den Vorjahreswert damit um 68,0 Prozent. Ende 2017 hatte das Unternehmen allerdings einmalige Belastungen in Höhe von 99,9 Millionen US-Dollar infolge einer Steuerreform in den USA verbuchen müssen. Bereinigt um diesen Faktor stieg der Nettogewinn um 7,9 Prozent.

Foto: Skechers Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN