JD Sports bilanziert erfolgreiches Geschäftsjahr 2018/19

Der britische Handelskonzern JD Sports Fashion Plc hat das Geschäftsjahr 2018/19 mit starken Zahlen abgeschlossen. Das geht aus dem Geschäftsbericht hervor, den das Unternehmen am Dienstag vorlegte. Demnach verbuchte der Einzelhändler ein kräftiges Umsatzplus, das größtenteils auf Zukäufe, aber auch auf solide Zuwächse im Kerngeschäft trotz schwieriger Marktbedingungen zurückzuführen war. Der Gewinn stieg ebenfalls deutlich.

Obwohl das am 2. Februar abgeschlossene Geschäftsjahr eine Verkaufswoche weniger umfasste als das vorherige, konnte JD Sports seinen Umsatz um 49,2 Prozent auf 4,72 Milliarden Britische Pfund (5,46 Milliarden Euro) verbessern. Großen Anteil daran hatte der Kauf der US-amerikanischen Kette Finish Line, mit dem der Konzern sich eine starke Präsenz auf dem weltweit wichtigsten Markt für Sportartikel sicherte. Der Neuzugang steuerte in den 33 Wochen seit der Akquisition rund 957 Millionen US-Dollar zum Gesamtumsatz bei. Doch auch ohne die zugekauften Geschäftsbereiche und neu eröffnete Filialen wuchsen die Erlöse: Auf vergleichbarer Fläche stiegen sie um fünf Prozent.

Obwohl die Bruttomarge etwas niedriger ausfiel als im Vorjahr und zudem höhere Wertberichtigungen vorgenommen werden mussten, konnte der Konzern auch sein Ergebnis zweistellig steigern: Der operative Gewinn wuchs um 17,0 Prozent auf 346,2 Millionen Britische Pfund. Der auf die Anteilseigner entfallende Jahresüberschuss lag mit 261,8 Millionen Britischen Pfund (302,7 Millionen Euro) um 12,9 Prozent über dem Vorjahreswert.

Mehr wissen über JD Sports? Klick hier >>

Foto: JD Sports

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN