Chinesisches Konsortium plant Übernahme von Amer Sports

Der finnische Sportartikelkonzern Amer Sports Corporation könnte neue Eigentümer bekommen. Am Dienstag bestätigte das Unternehmen, zu dem die Marken Salomon, Arc’teryx, Peak Performance, Atomic, Mavic, Suunto, Wilson und Precor gehören, den Eingang eines Übernahmeangebots. Amer Sports reagierte mit der Mitteilung auf entsprechende Presseberichte.

Demnach unterbreitete ein chinesisches Konsortium, zu dem der Sportartikelkonzern Anta Sports Products Limited und der Finanzinvestor Fountainvest Partners gehören, ein Angebot zur vollständigen Übernahme der finnischen Unternehmensgruppe. Es will den Anteilseignern von Amer Sports 40,00 Euro pro Aktie bieten. Der aktuelle Börsenkurs liegt bei 34 Euro. Die Offerte stehe noch unter Vorbehalten, teilten die Finnen mit. Bedingungen seien etwa eine Prüfung der Bücher und die Zustimmung der Führungsgremien von Anta und Fountainvest sowie eine entsprechende Empfehlung des Verwaltungsrats von Amer Sports. Derzeit gebe es keine Verhandlungen mit dem Bieterkonsortium, betonte der Konzern. Der Verwaltungsrat habe auch noch keine Empfehlung ausgesprochen.

Amer Sports war erst kürzlich durch eine Übernahme in den Schlagzeilen gewesen: Im Frühjahr hatte das Unternehmen dem dänischen Bekleidungskonzern IC Group die erfolgreiche Outdoor-Marke Peak Performance für etwa 255 Millionen Euro abgekauft.

Foto: Peak Performance Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN