Canada Goose eröffnet achte Produktionsstätte in Kanada

Das Bekleidungsunternehmen Canada Goose Holdings Inc. bleibt der Heimat treu. Ende März will der Daunenjacken-Spezialist seine achte Fertigungsstätte in Betrieb nehmen – und auch die wird ihren Standort in Kanada haben: Sie soll in der Metropole Montréal eröffnet werden. Zum Auftakt werden in der knapp 11.000 Quadratmeter großen Fabrik im traditionellen Textil-Viertel Chabanel 100 Mitarbeiter beschäftigt sein. Bis Ende 2020, wenn die Anlage ihre volle Kapazität erreichen wird, sollen 650 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Die neue Produktionsstätte ist die zweite des Unternehmens in der Provinz Québec. Darüber hinaus betreibt Canada Goose drei Fabriken in der Umgebung des Firmensitzes in Toronto und drei weitere in Winnipeg. Zuletzt hatte das Unternehmen seine Fertigungskapazitäten kräftig vergrößert. Seit 2017 wurde die Zahl der Mitarbeiter in der Produktion verdoppelt, inzwischen beschäftigt Canada Goose nach eigenen Angaben etwa zwanzig Prozent aller Arbeitskräfte im kanadischen Schneiderhandwerk.

Das Unternehmen, das großen Wert auf das Label „Made in Canada“ legt, reagierte mit den Investitionen auf die weiterhin rasant wachsende Nachfrage nach seinen Produkten. Erst in der vergangenen Woche hatte Canada Goose mitgeteilt, dass der Umsatz im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres um rund fünfzig Prozent gesteigert werden konnte.

Fotos: Canada Goose
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN