• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Adidas und Intersport vereinfachen Belieferungsmodell

Adidas und Intersport vereinfachen Belieferungsmodell

Von Simone Preuss

17. Mai 2022

Business

Foto: Adidas

Der Sporthandelsverbund Intersport Deutschland eG und Sportartikelhersteller Adidas setzen mit einem langfristigen „Single Account Modell“ auf ein neues Belieferungsmodell. Dieses wird über die erweiterten Logistik- und Fulfillment-Services am Heilbronner Standort umgesetzt und vereinfacht die Order- und Versandleistungen zu nur einer Bestellung, Lieferung und Rechnung und bündelt sie an einer zentralen Lieferadresse. Dadurch wollen die beiden Partner die Komplexität in den Vertriebssystemen und Prozessen reduzieren und eine einfachere Umsetzung von einheitlichen Sortimenten und Kampagnen ermöglichen.

„Wir freuen uns über die Intensivierung unserer Partnerschaft mit Intersport. Damit werden wir in Zukunft noch effizienter und einheitlicher zusammenarbeiten. Intersport bleibt für uns mit seinem deutschlandweiten Netzwerk von Händler:innen und den neuen Lager- und Großhandelsangeboten ein sehr attraktiver Wholesale-Partner, mit dem wir in den nächsten Jahren wachsen wollen. Wir sind überzeugt, dass vor allem die Konsument:innen von diesem Geschäftsmodell profitieren werden“, kommentiert Marina Moguš, Adidas-Geschäftsführerin für Zentraleuropa, in einer Mitteilung.

Vorteile für Händler:innen

Aber auch für Intersport-Händler:innen gibt es zahlreiche Vorteile: Sie haben weiterhin Zugriff auf die Adidas-Sortimente, wobei ihr Category-Management und Adidas gemeinsam das endgültige Single-Account-Sortiment festlegen. Zudem sichert der Vertag NOS- und Saison-Modelle inklusive ausreichenden Mengen ab, wobei das Single Account Sortiment ausschließlich über Intersport bezogen werden kann.

„Das klare Bekenntnis von Adidas zu unserer Händler:innen-Gemeinschaft freut uns. Unsere gut 1.000 Händler:nnen erhalten damit weiterhin Zugriff auf die stark nachgefragten Adidas-Sortimente. Nicht zuletzt dank der großen Investitionen in die Digitalisierung unserer kompletten Wertschöpfungskette und durch den Ausbau unserer Logistik können wir die zusätzlichen Kapazitäten mit unserem Warehouse der Zukunft effizient abbilden und die Auslastung gezielt erhöhen“, erklärt Frank Geisler, COO der Intersport Deutschland eG.

„Wir haben bereits Erfahrungen mit solchen zentralen Belieferungsmodellen in unserem Lager- und Vermittlungsgeschäft gesammelt und können mit Adidas jetzt sehr schnell und effizient in die Umsetzung gehen. Im Ergebnis stellen wir für unsere Verbund-Mitglieder eine hohe Service-Qualität im Sales- und Operationsbereich sicher. Und unsere Kund:innen dürfen sich über innovative und begehrte Adidas-Produkte bei ihren Intersport-Händler:innen freuen“, fügt Geisler hinzu.

Bereits ab der kommenden Juni-Messe 2022 der Intersport Deutschland eG soll die Zusammenarbeit starten.

ADIDAS
INTERSPORT