• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Abercrombie & Fitch peilt Jahresumsatz von fünf Milliarden US-Dollar an

Abercrombie & Fitch peilt Jahresumsatz von fünf Milliarden US-Dollar an

Von Jan Schroder

17. Juni 2022

Business

Foto: Abercrombie & Fitch

Im Rahmen seines Investorentages hat der US-amerikanische Bekleidungskonzern Abercrombie & Fitch Co. in dieser Woche seine Ziele für die kommenden Jahre vorgestellt. Langfristig peilt das Unternehmen demnach an, seinen Jahresumsatz auf fünf Milliarden US-Dollar (4,8 Milliarden Euro) zu steigern. Zuletzt hatte er bei rund 3,7 Milliarden US-Dollar gelegen.

Konkreter wurde das Unternehmen für den Zeitraum bis 2025. Bis dahin soll der Jahresumsatz eine Höhe von 4,1 bis 4,3 Milliarden US-Dollar erreichen. Besonders große Hoffnungen setzt der Konzern dabei auf das junge Label Gilly Hicks, dessen Umsatz im Durchschnitt um 15 Prozent pro Jahr steigen soll. Im Segment Abercrombie mit den Marken Abercrombie & Fitch und Abercrombie Kids werden durchschnittliche jährliche Zuwächse im Bereich von sechs bis acht Prozent erwartet. Beim Label Hollister rechnet das Unternehmen allerdings für die kommenden drei Jahre nur mit einem durchschnittlichen Plus von jeweils null bis zwei Prozent.

Um die Ziele zu erreichen, setzt der Konzern auf sein neues Wachstumskonzept „Always Forward Plan“. Die Strategie sieht die gezielte Expansion der einzelnen Marken und eine „digitale Revolution“ im gesamten Unternehmen vor. Gleichzeitig will sich der Bekleidungsanbieter weiter um „finanzielle Disziplin“ bemühen. So soll die operative Marge bis 2025 jährlich mindestens bei acht Prozent liegen und langfristig auf mehr als zehn Prozent gesteigert werden.

Weiterlesen:

Abercrombie&Fitch
Abercrombie & Fitch Co.